Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen
02/08
2021

Sommerferien

Ferien­angebot für Kinder

› mehr

„Die neuen Medien entdecken“
Was: Die digitalen Medien, prägen heute immer mehr den Alltag der Familien. Kinder wachsen heute ganz selbstverständlich mit Computer, Handy und Internet auf. Was passiert, wenn ich gedankenlos im Internet surfe, einfach mal schnell einen eingegangenen Link öffne usw.
Das Angebot des Generationenhauses will Kindern zeigen, was die neuen Medien an Positivem und Sinnvollem zu bieten haben.
Zeit: 23. August 12:00 bis 14:00 Uhr
Alter: 8 bis 12 Jahre
Kosten: 5 €pro Kind
Anmeldung im Generationenhaus Kaufbeuren e.V., Hafenmarkt 6-8, Tel: 08341 – 9080898 oder info@generationenhaus-kf.de,
Begrenzte Teilnehmerzahl: 10 Personen bei allen Veranstaltungen
Veranstaltet von: Familienstützpunkt Innenstadt (Leitung von Annelie Gräser) in Zusammenarbeit mit dem Generationenhaus Die aktuellen Corona- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

› Details ausblenden

02/08
2021

KONTAKT

Absage des Klassentreffens 2021

› mehr

Das Ehemaligentreffen für die Realschule, das am 25. September 2021 in der Schule stattfinden sollte, wird hiermit abgesagt. Geplant war dieses Treffen für die Abschlussjahrgänge 2016, 2011, 2001, 1996, 1991, 1981, 1971, 1961, 1956 und 1951.
Aufgrund der unsicheren Corona-Entwicklung kann das Treffen leider nicht wie geplant durchgeführt werden. Wir hoffen sehr, dass es im Frühjahr 2022 nachgeholt werden kann. Näheres dazu wird im alljährlich erscheinenden Weihnachtsbrief der Ehemaligenvereinigung KONTAKT bekannt gegeben bzw. in der Presse und auf der Homepage veröffentlicht.

Ingrid Hiemer
Ehemaligenvereinigung KONTAKT

› Details ausblenden

22/07
2021

Veranstaltung

Sommer-Event für Jugendliche

› mehr

Nach so vielen Monaten Einschränkung und Verzicht sehnen wir uns alle nach Gemeinschaft und schönen Erlebnissen. Dabei kann folgende Veranstaltung zu einem richtigen Sommer-Highlight für Jugendliche werden kann:
 
Die JUGEND 2000 Augsburg, eine anerkannte katholische Jugendbewegung im Bistum Augsburg, organisiert am 24. Juli eine Veranstaltung für Jugendliche unter dem Titel „ARISE – Dein Sommerevent 2021“.
 

Die Veranstaltung setzt sich aus folgenden Programmpunkten zusammen:

16:00 Uhr: Warm up Ralley
18:00 Uhr: Freiluft – Gottesdienst mit Pfarrer Rimmel
19:00 Uhr: Glory Story’s, Worship, eucharistische Anbetung
20:00 Uhr: Abendessen
21:00 Uhr: Open-Air-Kino
23:00 Uhr: Ende
 

Weitere Informationen zur Veranstaltung & zur Jugendbewegung JUGEND 2000 finden Sie unter https://www.jugend2000.org/event/arise-dein-sommerevent.

› Details ausblenden

07/07
2021

Schul­pastoral

Andacht vor den Abschlussprüfungen

› mehr

Nach zwei Tagen mit „Sonderstundenplan“, an denen noch einmal kräftig wiederholt wurde und letzte Details für die Prüfungen geklärt werden konnten, fand am Dienstag, den 6. Juli 2021 um 12 Uhr eine Andacht für unsere Abschlussklassen statt.
 
Die 114 Mädchen der 10. Klassen versammelten sich bei strahlendem Sonnenschein im Crescentiahof unserer Schule und feierten gemeinsam mit ihren Klassenleitungen und Religionslehrkräften die Segnungsandacht.
 

Schulseelsorger Franz Walden gab den Schülerinnen viele gute Wünsche für ihre Prüfungen mit auf den Weg und blickte auch auf eine ereignisreiche Schulzeit zurück.
 

Insbesondere die Weisheit, die uns von Gott geschenkt wird, und der Segen Gottes, mit dem Pfarrer Walden die Schülerinnen in die Prüfungszeit schickte, standen im Mittelpunkt der Feier.
 

Ganz nach dem Motto des Segensliedes
 

„Träume, die die Angst besiegen, Zweisamkeit die Einsamkeit,
Morgenrot in dunklen Nächten, all das wünsch‘ ich dir!
Fantasie, wie Seifenblasen, die der Wind zum Himmel trägt,
Ein Stück Erde, um zu wohnen, all das wünsch‘ ich dir!“

 
wünschen wir unseren Zehntklässlerinnen für ihre Prüfungen und ihren weiteren Lebensweg alles Gute!

› Details ausblenden

01/07
2021

Corona-Impfung

Aufhebung der Priori­sierung in Impf­zentren

› mehr

Wie das Landratsamt Ostallgäu mitteilt, wird diese Woche die Priorisierung in bayerischen Impfzentren aufgehoben. Alle im Kaufbeurer Impfzentrum registrierten Personen haben inzwischen eine Einladung zur Terminvereinbarung erhalten.
 
Am Freitag und Samstag, 2. und 3. Juli, kann sich zusätzlich jede volljährige Person, die dem Impfzentrum Kaufbeuren zugeordnet ist, ohne Termin impfen lassen. Dazu gehören alle Bewohner der Stadt Kaufbeuren und des nördlichen Landkreises Ostallgäu. Es wird dabei ausschließlich das Vakzin von AstraZeneca zum Einsatz kommen. Geimpft wird am Freitag von 17 bis 22 Uhr und am Samstag von 17 bis 22 Uhr.
 

Generell werden alle impfwilligen Personen gebeten, sich jetzt im System BayIMCO zu registrieren, da alle Bürgerinnen und Bürger nun kurzfristig Impfungen erhalten können.
 

Zur Impfung ist der Personalausweis sowie der Impfpass mitzubringen und am besten auch das bereits ausgefüllte Aufklärungsmerkblatt sowie der Impfbogen für den Impfstoff. Die Unterlagen werden unter folgendem Link zur Verfügung gestellt: https://www.brk-ostallgaeu.de/nachrichten/meldung/corona-impfzentren-kaufbeuren-marktoberdorf-alle-wichtigen-informationen.html

› Details ausblenden

29/06
2021

Angebot

Sonder­impf­aktion in Kaufbeuren

› mehr

Am Freitag und Samstag, 2. und 3. Juli, kann sich jede volljährige Person, die dem Impfzentrum Kaufbeuren zugeordnet ist, ohne Termin impfen lassen. Dazu gehören alle Bewohner der Stadt Kaufbeuren und des nördlichen Landkreises Ostallgäu. Es wird dabei ausschließlich das Vakzin von AstraZeneca zum Einsatz kommen.
 
Geimpft wird am Freitag von 17 bis 22 Uhr und am Samstag von 17 bis 22 Uhr. Die Aktion läuft, solange Impfstoff vorhanden ist. Es stehen insgesamt 800 Dosen AstraZeneca zur Verfügung. Das Impfzentrum Kaufbeuren hofft für die Sonderimpfaktion auf sehr gute Nachfrage und wird je nach Eintreffen am Impfzentrum Bons mit Zeitfenstern an die Impfwilligen ausgeben.
 
Voraussetzung für eine Impfung ist die Registrierung im Bayerischen Impfportal und die Zuordnung zum Kaufbeurer Impfzentrum. Das heißt, es können sich alle Bürger aus dem nördlichen Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren impfen lassen. Eine weitere Besonderheit ist, dass der Zeitraum bis zur Zweitimpfung im Rahmen der Sonderimpfaktion verkürzt wurde. Die Zweitimpfung erfolgt bereits nach neun und nicht nach zwölf Wochen wie sonst üblich. Der Termin für die Zweitimpfung wird bereits im Rahmen der Erstimpfung fixiert und wird am 3. oder 4. September 2021 stattfinden.
 

Die Ständige Impfkommission empfiehlt AstraZeneca für Menschen ab 60 Jahre. Es kann sich aber jeder, der möchte, nach Aufklärung durch den Impfarzt vor Ort mit dem Vakzin impfen lassen. Zur Impfung ist der Personalausweis sowie der Impfpass mitzubringen und am besten auch das bereits ausgefüllte Aufklärungsmerkblatt sowie der Impfbogen für Vektor-Impfstoffe. Die Unterlagen werden unter folgendem Link zur Verfügung gestellt:
https://www.brk-ostallgaeu.de/nachrichten/meldung/corona-impfzentren-kaufbeuren-marktoberdorf-alle-wichtigen-informationen.html
 

Die Unterlagen sind auch im Impfzentrum erhältlich. Der Impfstoff stammt aus einem Sonderkontingent, das der Freistaat Bayern Regionen mit einer niedrigeren Impfquote in Arztpraxen zugeteilt hat, um regionale Ungleichgewichte auszugleichen.
 

Darüber hinaus erhält das Impfzentrum Kaufbeuren ein weiteres Sonderkontingent von 1.700 Impfdosen Moderna. Dieses wird regulär nach vorheriger Terminbuchung über das Impfportal und damit entsprechend der Priorisierung verabreicht. Zum aktuellen Zeitpunkt werden rund 3.000 Personen wöchentlich geimpft. Aufgrund des Impffortschritts ist die Priorisierungsgruppe 3 in unserer Region bereits vollständig eingeladen worden, einen Impftermin zu vereinbaren.
 

Wer per SMS oder E-Mail zur Terminbuchung eingeladen wird, sollte nicht zögern, rät Gregor Blumtritt, ärztlicher Koordinator für die Impfzentren in Kaufbeuren und Ostallgäu. Manch Impfbereiter wisse nicht, dass auch Moderna ein mRNA-Impfstoff ist und wartet deshalb vielleicht auf das Vakzin von Biontech. Dafür sieht der Arzt aber keine Gründe. „Die Wirkungsweise ist bei beiden Impfstoffen absolut vergleichbar“, stellt Blumtritt fest und appelliert an alle Impfwilligen: „Nutzen Sie jetzt unser Impfangebot. Im Vorgehen gegen die Corona-Pandemie und ihre neue Delta-Mutation ist es wichtig, dass möglichst viele Bürger bis zum Herbst einen vollen Impfschutz erhalten.“

› Details ausblenden

23/04
2021

Personal

Wir suchen Lehr­kräfte!

› mehr

Zum kommenden Schuljahr stehen einige Veränderungen in unserem Lehrerkollegium an. Deswegen suchen wir neue, engagierte Lehrkräfte für die Fächerkombinationen Geographie/IT, Englisch/Geschichte, Deutsch/Geschichte/Sozialkunde sowie IT/Beifach.
 
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden zeitnah direkt an unseren Träger, das Schulwerk der Diözese Augsburg erbeten. Den Link zur Online-Bewerbung finden Sie in den folgenden Stellenanzeigen:
 
Bewerbung Geo/IT
 
Bewerbung E/G
 
Bewerbung D/G/Sk
 
Bewerbung IT/Beifach

› Details ausblenden

23/04
2021

Fahr­schüler­innen

Kein Verstärker-Bus

› mehr

Die Stadt Kaufbeuren teilt mit, dass aufgrund der aktuell deutlich reduzierten Anzahl an Fahrschülerinnen in der kommenden Schulwoche von 26. bis 30. April kein Verstärker-Bus eingesetzt wird!
 
Liebe Zehntklässlerinnen, bitte kommt trotzdem gut und sicher zur Schule!!

› Details ausblenden

07/04
2021

Fahr­schüler­innen

Änderungen im Bahn­verkehr

› mehr

Aufgrund von Bauarbeiten der DB NETZ AG kommt es zwischen Kaufbeuren und Marktoberdorf bzw. Füssen von 10. bis 18. April 2021 zu Fahrplanabweichungen und Schienenersatzverkehr mit Bussen. Die Busse fahren zum Teil erheblich früher oder später als die Züge des Regelfahrplans. Zwischen Marktoberdorf und Füssen verkehren die Züge ebenfalls zu anderen Abfahrts- und Ankunftszeiten als im Regelfahrplan. Bei zwei Verbindungen pro Richtung fallen die Halte Lengenwang und Weizern-Hopferau aus.

Fahrschülerinnen finden hier den PDF-Download zum Sonderfahrplan und zu den SEV-Haltestellen.

› Details ausblenden

06/04
2021

Personalia

Herzlich Will­kommen an der MRS!

› mehr

Nachdem Brigitte Zeibek Ende März nach 28 Jahren in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde, konnten wir am 1. April Frau Ottilie Sedlmeier als neue Verwaltungskraft im Sekretariat begrüßen. Wir wünschen Frau Sedlmeier eine gute Eingewöhnungszeit, eine erfolgreiche Einarbeitung sowie viele freundliche Kontakte in unserer Schule!!

› Details ausblenden

03/04
2021

Compassion

Oster­grüße der 9. Klassen

› mehr

Normalerweise hätten unsere Neuntklässlerinnen nun ihr zweiwöchiges Sozialpraktikum bereits erlebt und das Compassion-Projekt wäre damit vielleicht schon wieder aus ihren Köpfen verschwunden. Durch unsere Umstrukturierung wegen Corona beschäftigen sich die Mädchen in diesem Jahr aber weiterhin damit. Bereits zu Weihnachten wurde munter gebastelt und Karten, Sterne, Kerzen und Engel an verschiedene Pflegeeinrichtungen in der Stadt verteilt.

Auch zu Ostern haben unsere Schülerinnen nun wieder an die Menschen in den Seniorenheimen und Tagespflegeeinrichtungen gedacht. Bunte Osterkarten wurden gestaltet und mit lieben Worten versehen. Die Kinder der Josef-Landes- und der Ludwig-Reinhard-Schulen sowie der Lebenshilfe wurden auch nicht vergessen. Geschichten über Ostern und den Frühling, Bastelanleitungen für bunte Frühlingsdeko und Osterkarten flatterten Ende März in die Briefkästen der Einrichtungen und sorgen dort bestimmt für leuchtende Augen.

In diesem Sinne wünschen wir allen frohe Ostern!

› Details ausblenden

01/04
2021

TG-Unterricht

Süße Oster­deko

› mehr

Die Schülerinnen aus der 5. Klasse haben im Fach Textiles Gestalten vor Ostern die Gelegenheit genutzt und niedliche Osterdeko hergestellt: Hierzu wurden Stoffreste wie auch Strümpfe aufgewertet (neudeutsch „upgecycelt“), mit Füllmaterial versehen und als süße Häschen „verkleidet“. Außerdem haben die Mädchen aus Papier hübsche, farbenfrohe Oster- und Frühlingskarten bzw. -bilder gestaltet und dafür beispielsweise Origami-Tierfiguren gefaltet. So kann das Frühjahr einziehen!

› Details ausblenden

29/03
2021

Karwoche

Abend­mahl mal anders

› mehr

„Das (letzte) Abendmahl“ von Leonardo da Vinci ist eines der berühmtesten Werke des Universalgelehrten und zugleich vielleicht das bekannteste Wandgemälde der Welt. Es zeigt Jesus inmitten der zwölf Apostel beim gemeinsamen Essen am Vorabend seiner Kreuzigung. Die dargestellte Bibelstelle findet sich bei Matthäus: „Als es Abend wurde, begab er sich mit den zwölf Jüngern zu Tisch. Und während sie aßen, sprach er: Amen, ich sage euch: Einer von euch wird mich verraten und ausliefern. Da waren sie sehr betroffen und einer nach dem andern fragte ihn: Bin ich es etwa, Herr?“ (Mt 26,20 bis 26,22).
 
Unsere Schülerinnen der 8. Klassen haben sich im evangelischen Religionsunterricht kreativ mit diesem Werk auseinandergesetzt und das Bild auf jeweils ganz individuelle Weise modern interpretiert.

› Details ausblenden

27/03
2021

Palmsonntag

Palm­buschen selbst binden

› mehr

Da in diesem Jahr kein gemeinsames Palmbuschen-Binden – wie vielerorts üblich – stattfinden kann, erhaltet ihr hier eine „LAST MINUTE-Anleitung“ zum Binden eines eigenen Palmbuschens. Mit diesem wird traditionell am morgigen Palmsonntag des Einzugs Jesu in Jerusalem gedacht.
 

Viel Spaß beim Nachmachen!!!
 

Anleitung:

 
1. Bohre ein kleines Loch in einen Haselnussstecken.
2. Befestige ein ausgeblasenes Ei mithilfe eines Schaschlik-Spießes oder Streichholzes am Haselnussstecken.
3. Bemale das Ei in leuchtenden Farben und mit christlichen Symbolen.
4. Befestige einen Bindedraht am Haselnussstecken und binde damit Buchszweige und Palmkätzchen fest.
5. Binde eine hübsche Schleife an der Stelle des Drahtes um deinen Palmbuschen.

 

› Details ausblenden

27/03
2021

Angebot zu Ostern

Jugend­oster­nacht im Live­stream

› mehr

„BÄÄÄM – Gottes Sprengkraft ins Leben“ – So lautet das Motto der Jugendosternacht der Katholischen Jugendstelle Kaufbeuren, die am Samstag, den 3. April live gestreamt wird.
 
Anschaulich und kreativ holen Jugendliche und junge Erwachsene die Sprengkraft der Auferstehung Jesu auf die Bildschirme unserer Zeit. Am Samstag den 3. April um 20:30 Uhr kann die Osternachtsliturgie live auf YouTube mitgefeiert werden (Kanal: Kath. Jugendstelle Kaufbeuren). Auch im Jahr 2021 entwickelt das Vorbereitungsteam wieder unterschiedliche Konzepte für Videoeinspieler. Zusätzlich werden die Möglichkeiten, den Livestream interaktiv mitzufeiern, weiter ausgebaut. Als neues Angebot können sich Interessierte vorab ein „Jugendosternachtspäckchen“ auf der Website der Katholischen Jugendstelle Kaufbeuren bestellen.
 
Musikalisch wird satter Klang von der Band Modern Tunes aus Marktoberdorf zu erwarten sein. Für den Remix der Liveaufnahmen der vergangenen Jahre lohnt es sich daher, gute Boxen an sein Endgerät anzuschließen. Zelebrant der Osternachtsliturgie live aus der Jugendkirche Opensky Kempten ist Gabriel Bucher, Jugendpfarrer der Jugendstelle Augsburg und Leiter der Fachstelle Junge Erwachsene im Bistum Augsburg.
 
Das Vorbereitungsteam möchte gerne an die enorme Reichweite und den großen Zuspruch vom letzten Jahr anknüpfen und lädt insbesondere alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen herzlich dazu ein.
 
Link zum Livestream:
https://youtu.be/vHVNg1KyHL0

Link zur Bestellung der Jugendosternachtspäckchen:
https://www.bja-augsburg.de/Bestellung-Jugendosternachtspaeckchen

Link mit mehr Infos zur Jugendosternacht:
https://www.bja-augsburg.de/Jugendstellen/Jugendstelle-Kaufbeuren/(tid)/13213/(tname)/Jugendosternacht-live-Samstag-03.-April-2021

› Details ausblenden

25/03
2021

Ehemalige

Endgültige Absage der Klassentreffen

› mehr

Liebe Ehemalige,

mit großem Bedauern müssen wir die im Herbst 2020 ausgefallenen Jubiläumsklassentreffen endgültig absagen. Die Pandemie und die damit verbundenen gesetzlichen Vorgaben lassen es nicht zu, die geplante Nachholung am 24. April 2021 für ehemalige Schülerinnen des Gymnasiums und am 8. Mai 2021 für die Ehemaligen der Realschule durchzuführen.

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund!

Ingrid Hiemer
KONTAKT-Ehemalige der Marienschulen

› Details ausblenden

16/03
2021

Schüler­austausch

Grüße aus Frank­reich

› mehr

Leider kann dieses Jahr der langjährige Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Lyon nicht in gewohnter Weise stattfinden. Doch trotzdem wurde versucht, auf anderem Weg einen Kontakt herzustellen und ihn aufrechtzuerhalten. In der Adventszeit hatten die deutschen Schülerinnen Nikoläuse mit kleinen Briefchen an ihre Austauschschüler geschickt (wir berichteten). Kurz vor Weihnachten erhielten dann die deutschen Mädchen Papillotes (Schokoladenbonbons mit guten Sprüchen für das nächste Jahr, die traditionell an Silvester gegessen werden) mit hübsch gestalteten Antworten zurück. Leider konnten sie aufgrund des langen Lockdowns erst jetzt ausgeteilt werden, was jedoch die Freude nicht trübte. Wir sagen auf jeden Fall: Merci beaucoup!!

› Details ausblenden

15/03
2021

Corona-Update

Umgang mit Erkältungs­symptomen

› mehr

Seit Wiederaufnahme des Wechselunterrichts am 15. März gelten abermals leicht veränderte Regelungen im Umgang mit Erkältungssymptomen bei Schülerinnen. Wir bitten dringend um Beachtung des Merkblatts für Schülerinnen und Eltern! Das entsprechende Dokument ist auch unter >Service >Dokumente zu finden.
 
Bleibt alle gesund!!!

› Details ausblenden

11/03
2021

Internat St. Maria

Nach­mittags­betreuung öffnet wieder

› mehr

Wenn wir ab Montag, den 15. März wieder zum Wechselunterricht in die Schule zurückkehren dürfen, kann auch das Ganztagsangebot des Internats wieder wahrgenommen werden. Die dort angemeldeten Mädchen können an den Tagen, an denen sie zum Präsenzunterricht in der Schule sind, wieder in die Nachmittagsbetreuung gehen. Denkt bitte auch an eure Mensa-Card, falls ihr sie in den letzten Wochen nicht im Geldbeutel hattet 😉
 
Gutes Ankommen euch allen!!

› Details ausblenden

11/03
2021

Schul­pastoral

Fasten mal anders

› mehr

Mit einem Video-Impuls zum diesjährigen Misereor-Hungertuch starteten unsere Schülerinnen Ende Februar in die Fastenzeit. Da in der aktuellen Situation schon an vielen Stellen „gefastet“ werden muss und Verzicht für die Schülerinnen eine ganz neue Dimension erlangte, worunter viele Jugendliche sehr leiden, hatte sich das Lehrkräfte-Team der Schulpastoral für die Fastenzeit in diesem Jahr etwas anderes überlegt. Unter dem Motto „Fasten mal anders – tut anderen etwas Gutes“ wurden die Mädchen dazu eingeladen, Briefe an Mitarbeiter des Kaufbeurer Krankenhauses zu schreiben: Ärzte und Pflegepersonal, Hausmeister, Reinigungskräfte, Angestellte in der Wäscherei und in der Küche erhalten das Dankeschön für die großartige Arbeit, die sie seit vielen Monaten täglich im Kampf gegen die Pandemie leisten. Anfang März überreichte Frau Puchalla gemeinsam mit Melissa und Liv aus der 10A sowie Schulleiterin Frau Fedchenheuer im Namen der gesamten Schulfamilie über 200 bunt gestaltete, liebevoll formulierte Briefe an Andrea Lehmann vom Klinikum Kaufbeuren. Als kleine zusätzliche Freude brachten sie außerdem Schokolade und „Auszeittütchen“ für wohlverdiente Ruhepausen mit.
 
Auch im Namen des Krankenhauses ein großes Dankeschön an alle Mädchen für die fleißige Beteiligung an dieser besonderen Fastenzeit-Aktion!

› Details ausblenden

08/03
2021

Fachschaft Musik

Neuer Corona-Song

› mehr

Unsere Musiker*innen waren wieder fleißig: Herr Eder hat ein Lied zur Corona-Situation komponiert und neu getextet, welches die Lehrkräfte der Fachschaft Musik schließlich Ende Februar eingespielt haben. In mühevoller Kleinarbeit hat Frau Hohler dann dieses tolle musikalische Werk gemischt, an dem wir euch jetzt teilhaben lassen wollen.
Klicke auf den Link, um zum Song zu gelangen!

› Details ausblenden

02/03
2021

10. Klassen

Verleihung der DELF-Diplome

› mehr

Etwas später als sonst erhielten die Schülerinnen der Klasse 10c des Französischzweiges ihre international anerkannten Sprachdiplome. Normalerweise werden sie am 22. Januar, im Rahmen des Deutsch-Französischen Tages, überreicht. Da die Mädchen pandemiebedingt erst seit Kurzem im Präsenzunterricht sind, wurde die Verleihung nachgeholt.
 
Schulleiterin Frau Fedchenheuer betonte die Bedeutung des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages, der auch heutzutage noch von enormer Wichtigkeit ist. Außerdem zeigte sie sich erfreut über die vielen guten und sehr guten Ergebnisse. Mit diesem Zertifikat halten die Schülerinnen ein wichtiges Dokument in Händen, das ihnen sowohl mündliche als auch schriftliche Sprachfertigkeit in der französischen Sprache bescheinigt und sie zu Botschafterinnen der deutsch-französischen Beziehungen macht.
 
Herzlichen Glückwunsch, Mädels!!

› Details ausblenden

21/02
2021

Schulpastoral

Fasten mal anders

› mehr

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum – Die Kraft des Wandels“

Unter diesem Motto steht das diesjährige Misereor Hungertuch, mit dessen Betrachtung wir am Aschermittwoch im Rahmen eines bewegenden Impulses gemeinsam in die Fastenzeit gestartet sind. Ganz nach dem Motto „Fasten mal anders – tut anderen etwas Gutes“ wurden unsere Schülerinnen dazu eingeladen, Briefe an die Mitarbeiter*innen des Kaufbeurer Krankenhauses zu schreiben und sich für den unermüdlichen Einsatz von Pflegekräften, Hauspersonal und Ärzt*innen zu bedanken.

Mehr als 100 Briefe sind in den ersten drei Tagen bereits eingegangen und werden nun an die verschiedenen Abteilungen des Krankenhauses weitergeleitet. Bis kommenden Mittwoch, den 24.02., können noch Briefe bei Frau Puchalla abgegeben werden.

Danke allen Mädels für’s Mitmachen!

› Details ausblenden

18/02
2021

Perso­nalie

Will­kommen zurück, Frau Harder!

› mehr

Seit Beginn des zweiten Halbjahres am 15. Februar ist Frau Kathrin Harder zurück an unserer Schule und im Kollegium. Nach der Elternzeit unterrichtet sie nun wieder Biologie und Chemie und hat bereits die ersten Stunden im Distanzunterricht erfolgreich bewältigt.

Wir wünschen Frau Harder einen guten Start, starke Nerven in diesen besonderen Zeiten und vor allem viele schöne Momente mit ihren Schülerinnen!

› Details ausblenden

16/02
2021

Kunst­unterricht

Fasching im Corona­alltag

› mehr

Die Klasse 5B hat bei Frau Bernhard-Walter den Fasching auch mit Buntstiften aufs Papier gebracht. Und unsere Schülerinnen zeigen damit auf kreative Art und Weise, dass Corona zwar unseren Alltag beeinflusst, man das Ganze aber durchaus auch mit einem Augenzwinkern sehen kann. Wir hoffen, ihr hattet schöne Faschingstage und könnt nun in dieser etwas ruhigeren Woche auch einmal durchschnaufen.

Bleibt gesund und fröhlich!!!

› Details ausblenden

12/02
2021

Unterricht

Neuer Stunden­plan, Distanz­unterricht bleibt

› mehr

Wir müssen zwar noch etwas länger im Distanzunterricht bleiben, aber wenigstens gibt es ein wenig Abwechslung am Bildschirm. Denn ab Montag (15.02.) gilt ein neuer Stundenplan für unsere Schülerinnen und Lehrkräfte. Diesen sollten die Klassleitungen über Teams verschickt haben. Zusätzliche Informationen zum weiteren Ablauf des Distanzunterrichts erhaltet ihr wie immer bald über Teams und eure Eltern über den Schulmanager.

Ein schönes Wochenende und bleibt gesund!!!

› Details ausblenden

11/02
2021

Fasching daheim

Masken-­Challenge

› mehr

Mit dem heutigen Lumpigen/Gumpigen/Schmotzigen/Unsinnigen Donnerstag beginnt normalerweise die wilde Zeit des Faschings. Feiern, Verkleiden, den Gaudiwurm ansehen oder sogar mitwirken – das alles fällt dieses Jahr leider aus. Aber wir machen trotzdem ein bisschen Party! Sucht eure schönsten Kostüme mit Maske aus den Schränken und Kisten heraus, verkleidet euch zu Hause, esst Krapfen, dreht die Musik auf und habt Spaß dabei! Und dann schickt ihr bitte eure schönsten BILDER MIT MASKE bis Montag über Teams an Frau Becker – die tollsten Maskierungen werden veröffentlicht.

Viel Spaß beim „Fasching daheim“!

› Details ausblenden

29/01
2021

Corona-Update

Verlän­gerung des Distanz­unterrichts

› mehr

Was bereits in den Medien kommuniziert wurde, ist inzwischen auch seitens des Bayerischen Kultusministeriums bestätigt worden: Bis einschließlich Freitag, den 12. Februar 2021 findet für alle Jahrgangsstufen an der Marien-Realschule ausschließlich Distanzunterricht statt. Die Schülerinnen sind – wie bereits in den vergangenen Wochen – zur Teilnahme am Unterricht verpflichtet, die Schulpflicht ist nicht aufgehoben.
 
Dank unserer technischen Ausstattung ist es uns möglich, umfangreichen Unterricht über Livestreams anzubieten sowie Arbeitsaufträge zur Verfügung zu stellen. Wir möchten damit den Schülerinnen einen geregelten Schultag ermöglichen, soweit die Umstände dies zulassen.
 
Ein herzliches Dankeschön ergeht an alle Mitglieder der Schulfamilie, die lernwilligen Mädchen, die unterstützenden Familienmitglieder sowie unsere engagierten Lehrkräfte – gemeinsam versuchen wir, das Beste aus dieser Situation zu machen!
 
Weitere Informationen zu Änderungen der aktuellen Regelungen erhalten Sie, liebe Eltern, und ihr, liebe Schülerinnen, sobald sie uns vorliegen.

› Details ausblenden

16/01
2021

Beratungs­angebot

Unter­stützung durch Schul­sozial­arbeit

› mehr

Liebe Schülerinnen, liebe Eltern,
 
das Beratungsangebot (z.B. in Erziehungsfragen, bei Schulschwierigkeiten, familiären Sorgen, Stress, Überlastung, Mobbing, Streitigkeiten) der Schulsozialarbeit steht Ihnen auch während des Lockdowns zur Verfügung. Frau Kießling ist telefonisch (0177/5002013), per E-Mail (kathrin.kiessling@marien-realschulekaufbeuren.de oder über Teams erreichbar. In Ausnahmefällen sind auch persönliche Gespräche möglich. Das Angebot ist kostenlos und die Beratung unterliegt der Schweigepflicht.
 
Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulfamilie, dass sie gemeinsam gut durch diese fordernde Zeit kommen!
 
Weitere Informationen zum Beratungsangebot finden Sie unter https://www.marien-realschule-kaufbeuren.de/schulgemeinschaft/beratungsangebot/

› Details ausblenden

11/01
2021

Beratungs­angebot

Hilfe auch in Zeiten des Lockdowns

› mehr

Liebe Schülerinnen, liebe Eltern und Lehrkräfte,

ich möchte euch/Sie gerne darauf hinweisen, dass ich auch während der Phase des Lockdowns bzw. des Distanzunterrichts für Beratungen zur Verfügung stehe. Solltet ihr/Sollten Sie ein Anliegen haben, so freue ich mich zur Terminvereinbarung über eine Nachricht per E-Mail an magdalena.baader@marien-realschulekaufbeuren.de oder über den Schulmanager.

Ich wünsche Ihnen viel Gesundheit und viel Kraft in diesen besonderen Zeiten.

Magdalena Baader, Schulpsychologin
 
Weitere Informationen zum Beratungsangebot finden Sie unter https://www.marien-realschule-kaufbeuren.de/schulgemeinschaft/beratungsangebot/

› Details ausblenden

10/01
2021

Schulpastoral

Die Stern­singer kommen digital zu euch

› mehr

Da die Sternsinger in diesem Jahr nicht persönlich bei euch vorbeikommen können, haben sie sich online auf den Weg gemacht. Unsere kreativen Lehrkräfte haben dafür diesen fantastischen Sternsinger-Rap aufgezeichnet und wünschen euch damit alles Gute und Gottes Segen für das neue Jahr!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

› Details ausblenden

08/01
2021

Corona-Update

Distanzunterricht ab Montag

› mehr

Wie bereits aus den Medien zu entnehmen war, findet ab Montag, den 11. Januar bis einschließlich Freitag, den 29. Januar kein Präsenzunterricht an den bayerischen Schulen statt. Damit ausgefallener Unterricht nachgeholt werden kann, entfallen zudem die Faschingsferien von 15. bis 19. Februar.
 
Für unsere Schülerinnen wird der Distanzunterricht im Januar größtenteils wie bereits vor den Weihnachtsferien fortgeführt. Alle genauen Informationen zum Ablauf des Unterrichts ab kommendem Montag finden Eltern und Schülerinnen im Schreiben, das ihnen am Freitag, den 8. Januar, über den Schulmanager zugegangen ist.
 
Wir bieten für Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 und 6 auf Antrag eine Notbetreuung an. Auch hierzu haben Sie Informationen mit dem Elternschreiben am 8. Januar erhalten. Den Antrag und die Informationen dazu finden Sie außerdem auf unserer Homepage unter >Service >Dokumente.
 
Bitte beachten Sie: Bei Erkrankung einer Schülerin während des Distanzunterrichts muss wie bisher eine Krankmeldung über das Sekretariat oder den Schulmanager Online erfolgen. Selbstverständlich besteht in diesem Fall keine Verpflichtung zur Teilnahme an der Video-Konferenz in Prüfungsfächern (eine unverbindliche Teilnahme liegt im eigenen Ermessen). Nach der Genesung muss wie gehabt eine schriftliche Entschuldigung vorgelegt werden.
 
Unser Sekretariat ist während der Aussetzung des Präsenzunterrichts von Montag bis Freitag jeweils von 7:30 bis 13:00 Uhr besetzt. Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns über die Adresse sekretariat@marien-realschulekaufbeuren.de eine E-Mail schreiben und wir werden uns zeitnah bei Ihnen melden.

› Details ausblenden

08/01
2021

Distanzunterricht

Notbetreuung auf Antrag

› mehr

Während der Aussetzung des Präsenzunterrichts von 11. bis 29. Januar 2021 bieten wir für die Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 und 6 eine Notbetreuung an. Sollten Sie diese für Ihre Tochter in Anspruch nehmen wollen, bitten wir Sie, vorab telefonisch oder per Mail mit uns Kontakt aufzunehmen. Den entsprechenden Antrag auf Notbetreuung haben Sie mit dem Elternbrief am 08.01.2021 über den Schulmanager erhalten. Sie finden ihn außerdem auf unserer Homepage unter >Service >Dokumente.
 
Da im gesamten Zeitraum auch Distanzunterricht stattfindet, muss Ihre Tochter einen Laptop oder ein Tablet (am besten mit Kopfhörern) mit in die Schule bringen, um am Unterricht teilnehmen zu können.

› Details ausblenden

16/12
2020

Sozial­praktikum Compassion

Unsere Neunt­klässlerinnen bringen Weihnachts­freude

› mehr

„Alle Jahre wieder“ gilt im Jahr 2020 nur bedingt. Den aktuellen Einschränkungen fällt auch das Sozialpraktikum „Compassion“ unserer Schülerinnen der 9. Jahrgangsstufe zum Opfer. Normalerweise verbringen die Mädchen im Frühjahr zwei Wochen in einer sozialen Einrichtung in der Stadt oder umliegenden Gemeinden. Doch das ist derzeit nicht möglich. Um den Kontakt zwischen Schülerinnen und Einrichtungen trotzdem herzustellen, überlegten sich unsere Reli-Lehrkräfte für dieses Schuljahr eine Alternative: An einem ersten Projekttag Ende November bastelten die Neuntklässlerinnen vielfältige und aufwändige Dekorationsartikel, um damit den Kindern und Bewohnern bei den zahlreichen Kooperationspartnern eine vorweihnachtliche Freude zu machen.
 
Die selbst verzierten Kerzen, Engel, Sterne und Fenster-Bilder sowie die kreativen Grußkarten wurden anschließend – zusammen mit einer persönlichen Nachricht der einzelnen Klassen – in große Kisten verpackt und diese wiederum in Geschenkpapier. Vergangene Woche übergab schließlich Frau Puchalla die Pakete eigenhändig an die Einrichtungen: Förderschulen, Pflegedienste und Seniorenheime. Vor dem Heinzelmannstift nahm Pflegedienstleitung Hannah Lechner-Welitschkowskij strahlend das Paket für die 80 Bewohner entgegen. „Unsere Bewohner sind zwar nicht einsam, weil das übliche Programm stationsintern weiterhin stattfindet, aber über Geschenke freuen sie sich trotzdem immer“, sagte sie bei der Übergabe. Und sie darf sich gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen außerdem über eine „Auszeit in der Tüte“ freuen. Dieser Gruß – eine Papiertüte, in der sich ein Teelicht, eine Packung Tee und ein schöner Spruch befinden – soll alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Lehrkräfte an den Schulen erreichen und sie zu einer achtsamen Pause in der anstrengenden Vorweihnachtszeit einladen.
 
„Und wie geht es nach Weihnachten weiter mit unserer Kooperation?“, wollten Frau Mehrer-Bartel (Josef-Landes-Schule) sowie Frau Dietrich (Private schulvorbereitende Einrichtung) wissen. „Unsere Schülerinnen freuen sich natürlich auf eine Antwort auf ihre Karten“, gab Frau Puchalla einen augenzwinkernden Hinweis. Aber auch für das weitere Schuljahr plant sie mit ihren Kolleginnen und Kollegen bereits Aktivitäten … Unsere Neuntklässlerinnen dürfen gespannt sein!

› Details ausblenden

14/12
2020

Corona-Lock­down ab Mittwoch

Distanz­unterricht für alle Jahr­gangs­stufen

› mehr

Die über die Medien verbreiteten Informationen zum kommenden Lockdown in Bayern wurden inzwischen auch für die Schulen offiziell bestätigt: Von Mittwoch, den 16.12., bis Freitag, den 18.12.2020 findet für die Schülerinnen aller Jahrgangsstufen ausschließlich Distanzunterricht statt.
 
Wir bitten unsere Schülerinnen, bereits am Dienstag, den 15.12. sämtliche Schulmaterialien mit nach Hause zu nehmen, um diese für den Unterricht und zum Lernen parat zu haben!!
 
Wie bereits im Wechselunterricht vor den Herbstferien verfahren wir nach dem inzwischen bekannten Schema:

  • Livestream-Unterricht in Schulaufgaben-/Prüfungsfächern (die Fachlehrer laden per Teams zu Besprechungen ein)
  • Aufgaben zur selbstständigen Bearbeitung in Vorrückungsfächern
  • Freiwillige Aufgaben in Nicht-Vorrückungsfächern
  •  
    Unterrichtsende ist am Freitag regulär um 12.45 Uhr.
     

    Wir wünschen jetzt schon allen Schülerinnen und Lehrkräften, die wir nicht mehr persönlich im Schulhaus sehen werden, auch unter diesen besonderen Bedingungen ein gesegnetes Fest, besinnliche Feiertage und möglichst erholsame Ferien!!!

    › Details ausblenden

    14/12
    2020

    Gottes­dienst im Live­stream

    Weih­bischof Florian Wörner feiert mit uns

    › mehr

    Es sieht so aus, als ob uns diese Adventszeit eher auseinanderbringt als zusammenführt. Gut, dass wir mit einem gemeinsamen digitalen Adventsgottesdienst ein Ereignis haben, das uns (wenn auch virtuell) zusammenführt.
     
    Aus diesem Grund findet am Donnerstag, den 17.12.2020 ein Online-Adventsgottesdienst mit der gesamten Schulwerks-Familie statt, der live aus der Kapelle des Bischofshauses gestreamt wird. Da sich Bischof Bertram diese Woche noch in häuslicher Quarantäne befindet (sein Corona-Test war jedoch negativ), wird spontan Herr Weihbischof Wörner die Messe zelebrieren. Die Gestaltung wird wieder aus unseren Reihen übernommen.
     

    Wir freuen uns auf dieses Ereignis zusammen mit unserem Weihbischof und hoffen darauf, dass sich wieder eine große Gemeinde einfindet. Möge aus dieser Feier der Ankunft Gottes unter uns Menschen für alle viel Stärke und Zuversicht auf dem Weg auf Weihnachten zu erwachsen.
     

    Den Zugangslink finden Sie unter https://www.schulwerk-augsburg.de/adventsgottesdienst.

    › Details ausblenden

    11/12
    2020

    Corona-Update

    Klarsicht-­masken nicht mehr erlaubt!!!

    › mehr

    Auf Grund fortgeschrittener Erkenntnisse bzgl. der Übertragungswege des SARS-CoV-2 Virus gilt es als wissenschaftlich gesichert, dass die Übertragung des Virus auch durch Aerosole erfolgen kann. Gerade vor dem Hintergrund der anhaltend hohen Infektionszahlen wurden deshalb verschiedene Mund-Nasen-Bedeckungen infektionsschutzfachlich hinsichtlich ihrer generellen Eignung neu beurteilt und bewertet.
     

    Basierend auf dieser Neubewertung hat das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) aktuell die Anforderungen an eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung aus infektionshygienischer Sicht präzisiert. Die infektionsschutzrechtlichen Anforderungen an eine zulässige Mund-Nasen-Bedeckung i. S. v. § 2 der 10. BaylfSMV werden daher insofern präzisiert, als zur Reduzierung von Aerosolen nur eine enganliegende, den Mund und die Nase bedeckende textile Barriere als Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden darf.
     
    Klarsichtmasken aus Kunststoff, auch wenn sie eng anliegen, entsprechen diesen Vorgaben an eine Mund-Nasen-Bedeckung nicht. Sofern Ihr Kind bisher eine Klarsichtmaske getragen hat, bitten wir Sie dafür Sorge zu tragen, dass es ab Montag, den 14. Dezember 2020, eine textile MNB trägt, die umlaufend und bündig an der Haut anliegt. Diese Vorgabe gilt gleichermaßen für unsere Lehrkräfte.

    › Details ausblenden

    07/12
    2020

    Corona-Update

    Präsenz- und Distanz­unterricht

    › mehr

    Auf Grund der verschärften Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, die am Sonntagnachmittag von der Bayerischen Staatsregierung beschlossen wurden, ergibt sich für die Schulen in Kaufbeuren eine veränderte Situation:
     
    Da die Stadt Kaufbeuren einen momentanen Inzidenzwert von über 200 hat, werden die 8. und 9. Klassen ab Dienstag, den 8. Dezember 2020, bis mindestens 15.12.2020 in den Distanzunterricht gehen. Wie lange dies gilt, hängt davon ab, wie sich der Inzidenzwert in den nächsten Tagen entwickelt. Sollte er unter den Wert von 200 fallen, dann gilt auf jeden Fall noch 7 Tage lang die Regelung des Distanzunterrichts, bis dann wieder auf Wechselunterricht umgestellt wird.
     
    Weitere Informationen wurden den Eltern und Schülerinnen über den Schulmanager und Teams mitgeteilt.
     
    Die Jahrgangsstufen 5 bis 7 sowie die Schülerinnen der Abschlussklassen (10. Jahrgangsstufe) kommen bis auf Weiteres ganz regulär zum Präsenzunterricht in die Schule.

    › Details ausblenden

    07/12
    2020

    Schüler­beförderung

    Verstär­kung für die Schul­busse

    › mehr

    Um die Beförderungskapazitäten während der Corona-Pandemie zu erhöhen setzt die Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal in Kaufbeuren jetzt in der kalten Jahreszeit einen „Verstärkerbus“ ein. Ziel ist es, die starke Frequentierung einzelner Linien morgens und mittags im Schülerverkehr durch eine zusätzliche Beförderungskapazität zu entzerren, um das Ansteckungsrisiko zu verkleinern.
     
    Die Firma Kirchweihtal fährt hierzu mit einem ausschließlich Schüler*innen vorbehaltenen Zusatzbus morgens ab 07.00 Uhr und nach Unterrichtsende ab 13.00 Uhr einen Rundkurs vom Plärrer zur Schule bzw. umgekehrt. Die genauen Abfahrtszeiten können bei der Firma Kirchweihtal erfragt werden: https://www.vg-kirchweihtal.de/

    › Details ausblenden

    05/12
    2020

    Glauben erfahren

    Besuch von Nikolaus & Co.

    › mehr

    Der Heilige Nikolaus hat sich auch in diesem Jahr auf den weiten Weg an die Marien-Realschule Kaufbeuren gemacht, denn das Jahr neigt sich dem Ende. Er besuchte die 5. Klassen zusammen mit seinen Gehilfen, dem Knecht Ruprecht und einem Engel. Freundlich und vorfreudig wurden die drei empfangen und die Schülerinnen sowie das geschmückte Klassenzimmer bekamen zumeist großes Lob. Gemeinsam wurde nach dem hellsten Licht auf der Erde gesucht und nach kurzem Überlegen und kleiner Hilfe vom Nikolaus wurde festgestellt, dass es unser Herz ist, das am meisten leuchtet, wenn wir nett miteinander umgehen, geduldig und verständnisvoll sind. Nachdem die Mädchen aus dem Stegreif ein paar Zeilen von verschiedenen Gedichten oder Liedern aufgesagt hatten, gab es für alle Mandarinen und Schokoherzen, bevor Nikolaus und Co. weiterzogen.

    › Details ausblenden

    04/12
    2020

    Digitali­sierung

    Doppelte Auszeichnung

    › mehr

    Jetzt ist es offiziell: Auch in diesem Jahr sind wir eine von 112 bayerischen Schulen, die mit den Auszeichnungen „MINT-freundliche Schule“ und „Digitale Schule“ geehrt werden. Das freut uns natürlich sehr und beweist, dass wir auf dem richtigen Weg sind, unsere Schule und vor allem unsere Schülerinnen fit für die digitalen Anforderungen der Zukunft zu machen. Besonders die vergangenen Monate haben verdeutlicht, welch wichtige Rolle Digitalität in unserem Bildungssystem spielt. Und besonders jetzt, während der Pandemie, kam der digitalen Ausstattung unserer Schule und unserer Schülerinnen eine außergewöhnliche Bedeutung zu. Die Auszeichnung als „Digitale Schule“ würdigt das Engagement der Lehrkräfte und der Schulleitung und motiviert uns alle, diesen Weg der Digitalisierung weiterzugehen.
     
    Die Ehrung, die am heutigen Freitag stattfand – selbstverständlich ebenfalls digital – nahm die bayerische Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden von “MINT Zukunft schaffen!”, Thomas Sattelberger vor.

    › Details ausblenden

    01/12
    2020

    Schul­gemeinschaft

    Warmer Tee für kalte Stunden

    › mehr

    Das häufige Lüften sorgt zwar in unseren Klassenzimmern für viel frische Luft, allerdings auch für Kälte. Wolldecken sind eine beliebte Maßnahme unserer Schülerinnen, um sich dagegen zu schützen. Aber auch das Angebot von unserer Schulsozialarbeiterin Kathrin Kießling in Zusammenarbeit mit den Klassen aus dem Zweig IIIb (Ernährung und Gesundheit) sorgt für warme Hände: Bereits zum dritten Mal war Frau Kießling gestern im Schulhaus unterwegs und hat in den Pausen heißen Früchtetee an die Schülerinnen verteilt. Der Zuspruch wurde dabei von Mal zu Mal größer – mittlerweile haben schon zahlreiche Mädchen ihre eigenen Tassen dabei, damit auch alle notwendigen Hygiene-Bestimmungen erfüllt werden.
     
    Vielen Dank für diese tolle Geste!!!

    › Details ausblenden

    26/11
    2020

    Partnerschule

    Der Nikolaus macht sich auf den Weg …

    › mehr

    Kein Wandertag, kein Weihnachtskonzert, kein Schüleraustausch. In der Corona-Zeit bietet der Schulalltag für unsere Schülerinnen auf den ersten Blick wenig Abwechslung. Umso schöner, wenn es trotz der Einschränkungen gelingt, sogar grenzüberschreitend Kontakte zu erhalten oder gar neu herzustellen. Die Fachschaft Französisch hatte sich überlegt, wie man den Kontakt zu unserer französischen Partnerschule, le collège la Favorite Sainte Thérèse, in Lyon weiterführen könnte und dabei den Mädchen etwas Übung im Gebrauch der Fremdsprache ermöglicht. Nun wurde also – trotz der Entfernung und der Absage des Schüleraustausches – jeder Schülerin im Französisch-Zweig ein(e) Partnerschüler(in) zugelost bzw. zugewiesen. Um sich selbst kurz vorzustellen, haben die Mädchen der 9A und der 9C deshalb kleine Nachrichten an ihre Partnerschüler/-innen verfasst. Diese wurden dann an Schoko-Nikoläusen befestigt und diese wiederum in ein großes Paket verpackt, welches sich in den nächsten Tagen auf den langen Weg nach Frankreich machen wird. Sicherlich freuen sich die französischen Schülerinnen und Schüler über die Aufmerksamkeit und auf das Kennenlernen. Der Kontakt soll anschließend über Handy-Nachrichten und Mails fortgeführt werden – in diesem Jahr gibt es also einen „digitalen Schüleraustausch“.

    › Details ausblenden

    13/11
    2020

    Fasten­aktion 2020

    Verkauf von fairer Schoko­lade

    › mehr

    Anlässlich unserer für Frühjahr 2020 geplanten Fastenaktion hatten eine 7. und eine 8. Klasse an dem Projekt „Fairtrade am Beispiel von Schokolade“ mit Unterstützung des Eine-Welt-Ladens gearbeitet und wollten dieses Projekt in Form von anschaulichen Plakatwänden vorstellen. Zusätzlich sollte Fairtrade-Schokolade verkauft werden. Nachdem die Fastenaktion im vergangenen Schuljahr leider aufgrund von COVID-19 („Corona“) ausfallen musste, konnte kein Verkauf stattfinden und die ganze hochwertige Schokolade blieb übrig.

    So entstand die Idee, interessierten Eltern und Schülerinnen diese fair produzierte Schokolade anzubieten, die bestimmt gerne als Geschenk in der (Vor-)Weihnachtszeit verwendet wird.
     
    Es handelt sich dabei um folgende Schokoladensorten:

    GEPA Bio-Vollmilchschokolade Pur 37%, 100g (zartschmelzende FairTrade Bio Vollmilchschokolade, 37% Bio-Kakaoanteil, Bio-Rohrohrzucker, echte Bio-Kakaobutter, Bio Milch, ohne Emulgatoren)

    GEPA Bio Zartbitterschokolade Pur 60%, 100g (60% fair gehandelter Bio-Kakao aus Lateinamerika, Bio-Rohrohrzucker, echte Bio-Kakaobutter, ohne Emulgatoren)

    Preis pro Tafel: 2,– Euro.
     

    Bestellung und Bezahlung

    Die Schokolade kann per Mail (sekretariat@marien-realschule-kaufbeuren.de) bestellt werden. Sie erhalten dann eine Bestätigung, wann die Schokolade im Sekretariat bereit liegt. Bei der Abholung kann die Schokolade bar bezahlt werden.
     

    Wir freuen uns, wenn dieses tolle Produkt viele begeisterte Abnehmer findet!

    › Details ausblenden

    28/10
    2020

    Neue Beruf-ung?

    Unser Pfarrer als Bus­fahrer

    › mehr

    Ein Pfarrer führt seine „Schafe“ als Hirte durch das Leben. Ein moderner Schul-Pfarrer fährt seine Schülerinnen sogar mit dem Bus durch die Stadt!
     
    Unser Schulpfarrer und Religionslehrer Pfarrer Franz Walden hält früh am Morgen mit einem langen blauen Bus der Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal an den Bushaltestellen in Neugablonz und kutschiert zahlreiche Mädchen von hier aus zu den Marienschulen. Das „Hallo, guten Morgen“ an der Einstiegstür des Busses gilt immer wieder auch seinen Schülerinnen, die er dann später im Unterricht wiedersehen wird. „Busfahren ist seit Kindertagen ein Traum von mir“, sagt Pfarrer Walden und freut sich, dass er nun die Gelegenheit bekam, aus seinem Kindheitstraum ein „reales Hobby“ zu machen. Er bedient als Einspringer die Verstärkungslinie zu den Marienschulen – seiner eigentlichen Tätigkeitsstätte.
     
    Möglich war dies, weil er – unterstützt vom örtlichen Busunternehmen – günstige Bedingungen erhielt, unter denen er die vorgeschriebenen Kurse und den Fahrunterricht absolvieren konnte. Die Ausbildung bis hin zur Busfahrer-Lizenz war zwar aufwändig, aber lohnend: „Ich find´s einfach cool“, sagt er sichtlich stolz und lenkt seinen vollbesetzten 18-Meter-Gelenkbus vorsichtig in die nächste Haltebucht. Und auch die Mädchen finden es „cool“, ihren Seelsorger in dieser bodenständigen Rolle zu erleben.

    › Details ausblenden

    13/10
    2020

    Anerkennung

    Erfolg beim Kaufbeurer Umweltpreis

    › mehr

    Einige Schülerinnen hinterlassen auch nach ihrem Abschluss an der Marien-Realschule noch Spuren, beispielsweise die Klasse 10A des Abschlussjahrgangs 2020. Gemeinsam mit unserer Bio- und Chemielehrerin Yvonne Rückl fragten sie sich „Wie entsteht Plastik? Und was passiert, wenn man es nicht fachgerecht entsorgt?“. Aus diesen Fragestellungen entstand bereits im Jahr 2019 (ursprünglich von Frau Harder und der 10E des Abschlussjahrgangs 2019) ein Projekt, das nun im Rahmen des Kaufbeurer Umweltpreises 2020 eine offizielle Anerkennung erhalten hat.
     
    Der Umweltpreis der Stadt Kaufbeuren, der darauf abzielt, das Umweltbewusstsein der Bürger zu stärken, prämierte in diesem Jahr Ideen und Projekte rund um das Thema Plastik und Plastikvermeidung. Da passten die zahlreichen Plakate und Präsentationen, die unsere Schülerinnen entwarfen, gut ins Programm. Neben einem Flyer mit Informationen, wie man Plastik im Alltag vermeiden kann, stellten sie sogar selbst Kosmetikprodukte ohne Plastik her und zeigten Alternativen für ihre Mitschülerinnen auf.
     
    Wir freuen uns mit Frau Rückl und unseren ehemaligen Schülerinnen und gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

    › Details ausblenden

    08/10
    2020

    Streik!!!

    Schüler­beförderung nicht sicher­gestellt

    › mehr

    Für Freitag, den 9. Oktober 2020 ist erneut ein gewerkschaftlicher Streik geplant, der wohl die Schülerbeförderung sowie den Linienverkehr in Kaufbeuren zum Erliegen bringen wird. Der Streik ist von ca. 04:20 Uhr bis zum Folgetag (Samstag, 10. Oktober 2020) um ca. 0:30 Uhr geplant. Davon sind auch die Schulbusse morgens sowie am Mittag betroffen.
    ­
    Leider kann die Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal GmbH diese Situation nicht kontrollieren. Wir bitten deshalb dringend darum, Fahrgemeinschaften zu bilden oder den Schulweg (wenn möglich) mit dem Fahrrad zurückzulegen.
    ­
    Der Unterricht an der Marien-Realschule findet regulär von 7:55 Uhr bis 12:45 Uhr statt.

    › Details ausblenden

    30/09
    2020

    Mensa

    Eingeschränkte Nutzung

    › mehr

    Aufgrund der strengen Hygienevorgaben für die Gemeinschaftsverpflegung ist der Besuch unserer Mensa im Moment leider nur eingeschränkt möglich. Derzeit können im Allgemeinen nur Internatsschülerinnen sowie diejenigen Mädchen, die für die Ganztagsbetreuung angemeldet sind, mittags in der Mensa essen.
     
    Auch uns tut das sehr leid, da wir wissen, dass viele unserer Schülerinnen das Angebot normalerweise gerne in Anspruch nehmen. Wir hoffen darauf (und können alle gemeinsam daran mitwirken), dass sich die Situation bald wieder entspannt und ihr alle wieder in die Mensa gehen könnt!
     

    › Details ausblenden

    25/09
    2020

    Vertrauenslehrer

    Frau Schlichtherle und Herr Straub erneut gewählt

    › mehr

    Anfang dieser Woche konntet ihr wie jedes Jahr eure Vertrauenslehrkräfte wählen. Und eure Wahl zeigt, dass ihr auf ein erfahrenes Team setzt: Wie im letzten Schuljahr sind auch für 2020/2021 wieder Frau Schlichtherle und Herr Straub eure Vertrauenslehrer, an die ihr euch wenden könnt, wenn es Probleme im schulischen und privaten Bereich gibt. Auch zählen Vermittlungen in Konfliktfällen zu den Aufgabenbereichen der beiden Lehrkräfte.
     
    Wir gratulieren ganz herzlich zur Wahl und wünschen eine erfolgreiche Tätigkeit!!!

    › Details ausblenden

    24/09
    2020

    Projekttage

    Geographie und Geschichte zum Anfassen

    › mehr

    Unsere Schülerinnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe durften sich zu Beginn des Schuljahres im Rahmen von Projekttagen an ihre neuen Unterrichtsfächer gewöhnen: Ab der 5. Klasse kommt Geographie neu auf den Stundenplan und ab der 6. Klasse Geschichte.
     
    Die Fünftklässlerinnen wurden zunächst im Klassenzimmer begrüßt, woraufhin die Geographielehrer ihr Unterrichtsfach in Form einer Traumreise vorstellten. Anschließend begann der offizielle Teil zum Thema „Orientierung“, einer Kernkompetenz des Faches Geographie. Mit Windrosen-Puzzles erarbeiteten die Mädchen die Himmelsrichtungen, dann erstellten sie selber einen Plan des Schulgeländes auf Grundlage eines Satellitenbildes. Um sich im freien Gelände zu orientieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Diese lernten die Schülerinnen bei einer Schnitzeljagd kennen: In Teams von jeweils fünf Schülerinnen sammelten die Mädchen auf dem Schulgelände wieder Puzzleteile, die dann im Klassenzimmer zusammengefügt wurde und die Information über eine Orientierungsmöglichkeit enthielt.
     
    Beim Geschichtsprojekttag der 6. Klassen erfuhren die Mädchen ebenfalls, welche wichtigen Inhalte ihr neues Fach bereithält. Um das greifbar zu machen, beschäftigten sich die Schülerinnen der 6B beispielsweise mit Versteinerungen, die sichtbar gemacht werden sollten. Versteinerungen sind Zeugnisse der Entwicklung des Lebens auf unserem Planeten und damit ebenfalls ein Thema im Geschichtsunterricht. Dass die zeitliche Dimension in diesem Fach eine große Rolle spielt, erfuhren die Mädchen durch einen Vergleich: Wenn die Erde 24 Stunden alt wäre, dann gäbe es den Menschen erst seit 18 Sekunden!!
     
    Mit sichtlich großer Freude waren die Mädchen bei der Sache und haben ihre neuen Unterrichtsfächer auf spannende Art und Weise kennengelernt.

    › Details ausblenden

    11/07
    2020

    Umweltschule

    Arten­vielfalt fördern mit Insekten­hotels

    › mehr

    Im Dezember 2019 wurden wir als „Umweltschule in Europa“ zertifiziert und selbstverständlich sind Umwelt und Nachhaltigkeit nach wie vor wichtige thematische Bestandteile des Bildungsauftrags an der Marien-Realschule – auch wenn diese Themen während der letzten Monate bei vielen Schülerinnen im veränderten Schulalltag nicht sehr präsent waren.

    Umso mehr freuen wir uns, dass wir in den vergangenen zwei Wochen bei sommerlicher Witterung wieder Projekte in Angriff nehmen konnten, die uns das Zertifikat „Umweltschule“ auch in Zukunft sichern sollen.

    Die Klasse 8C begab sich dafür Anfang Juli zunächst mit Herrn Limper und Frau Becker in den Schulgarten, um dort eine unglaubliche Artenvielfalt zu entdecken und schätzen zu lernen. Das Wimmeln, Summen und Brummen, das rund um den leuchtend rot blühenden Mohn zu sehen und zu hören war, hat bei unseren Mädels großen Eindruck hinterlassen.

    Mit dem Ziel der Arterhaltung wurden an einem weiteren Termin dann kleine Insektenhotels gebaut. Dafür mussten zunächst Bambusstäbe auf die richtige Länge (Höhe einer Blechdose) zugesägt werden, das Mark wurde herausgebohrt und die Dosen farbig bemalt. Die mit Bambushalmen gefüllte Dose wird später im Schulgarten aufgehängt und sorgt als Insektenhotel dafür, dass alle kleinen Krabbeltiere hoffentlich auch weiterhin gerne hier leben.

    › Details ausblenden

    25/06
    2020

    Schulpastoral

    Prüfungs­gebet der Jugend­kirche

    › mehr

    Für ein „Happy End“ bei allen bevorstehenden Prüfungen unserer Zehntklässlerinnen bietet die Jugendstelle Kempten gemeinsam mit der Jugendkirche Open Sky am kommenden Montag, den 29.06. um 19.30 Uhr ein Prüfungsgebet an. Ihr seid alle herzlich eingeladen, dem Gebet auf YouTube zu folgen. Mit einem Klick auf das Bild gelangst du zum Kanal der Jugendstelle Kempten.

     

    › Details ausblenden

    21/06
    2020

    Schulpastoral

    Mach dich auf den Weg!

    › mehr

    Die Natur ist einfach ein magischer Ort, der Ruhe und Erholung verspricht und uns zum Staunen und Genießen bringt!

     
    Das Bistum Augsburg bietet in Kooperation mit dem Mädchenpädagogik-Team von „Der neue Weg“ in den kommenden Tagen Online-Impulse an und lädt zum Wandern in den Bergen ein. Von Montag (22.06.) bis Freitag (26.06.) gibt es jeweils am Morgen einen Impuls und am Abend einen Ausklang. Beides ist jeweils als Video oder Podcast zu erleben. Am Samstag folgt dann eine Wanderung mit der Freundin, begleitet mit Impulsen und einem gemeinsamen Abendausklang in einem Onlinemeeting. Das Angebot richtet sich an alle Mädchen und jungen Frauen ab 12 Jahren.
     
    Unter folgendem Link (Der neue Weg) geht es zum Online-Angebot und auch auf Instagram findet man die Impulse in der kommenden Woche!

    › Details ausblenden

    18/06
    2020

    Fastenaktion

    Fast 300 Ruck­säcke für Afrika

    › mehr

    Monatelang sammelten unsere Schülerinnen im Rahmen der Fastenaktion für das Mary’s Meals Rucksackprojekt Schulränzen für Kinder in Afrika. Am 28. Mai 2020 wurden die gesammelten Rucksäcke schließlich in Säcke verpackt, in einen Sprinter geladen und nach Pöttmes gebracht. Dort übergaben Frau Sonderegger und Herr Haggenmiller die insgesamt 267 Schulränzen an Frau Teresita von Gumppenberg von der Organisation Mary’s Meals.
     
    Bereits im Mai begannen die Schülerinnen zu sammeln. Dafür wurde im Dachboden der Schule eine Sammel- und Füllstation eingerichtet. Der Grund für das Rucksackprojekt war die Fastenaktion 2020 mit dem Umweltgedanken, Schulränzen, Kleidung und Schuhe zu recyceln, um Kindern in Afrika, die sich dies nicht leisten können, zu helfen. Die Rucksäcke wurden gespendet von Schülern und Lehrern. Ebenso wurden Schultaschen abgeholt, die auf Ebay zu verschenken waren. Außerdem spendeten zahlreiche Firmen Werbegeschenke, wie zum Beispiel Kugelschreiber und Handtücher. Auf diese Weise konnten schon bis zu den Sommerferien 90 Taschen fertig gepackt werden. Im neuen Schuljahr engagierten sich die Mädchen weiterhin fleißig beim Sammeln, Sortieren und Packen, bis wir schlussendlich mehr als 260 fertige Rucksäcke abgeben konnten. Wir bedanken uns bei allen Spenderinnen und Spendern, die zum Erfolg des Projekts beigetragen haben.
     
    Beitrag verfasst von der Klasse 6a

    › Details ausblenden

    31/05
    2020

    Schulpastoral

    Grüße zu Pfingsten

    › mehr

    Pfingsten erinnert uns daran, dass Gott als Heiliger Geist immer bei uns ist und den Menschen hilft, Gutes zu tun. Doch was hat die Taube mit Pfingsten zu tun? Sie ist ein Symbol für Reinheit und stand schon in der Antike für Sanftmut und Liebe. Eine von drei ausgesandten Tauben brachte in der biblischen Geschichte von der Sintflut einen grünen Ölzweig zur Arche Noah zurück. So wussten die Menschen damals, dass das Wasser nach der großen Flut zurückgegangen und ein Neuanfang möglich war. Das Symbol der Taube für den Heiligen Geist in der Pfingstgeschichte stammt aber ursprünglich aus dem Neuen Testament: Nach der Taufe Jesu öffnete sich der Himmel und der Geist Gottes kam in Gestalt einer Taube auf die Menschen herab.
     

    Liebe Schulfamilie, wir wünschen euch/Ihnen allen ein gesegnetes Pfingstfest sowie erholsame Feiertage und Ferien!!!

     
    Das Bild der Taube wurde im Rahmen des Pfingsttauben-Wettbewerbs der Maria-Ward-Schule Kempten von Rebecca Geist (Klasse 6 c) gestaltet, die damit den Wettbewerb gewann. Wir gratulieren Rebecca ganz herzlich und danken ihr sowie der Maria-Ward-Schule für die Bereitstellung!

    › Details ausblenden

    27/05
    2020

    Schulpastoral

    Gottes­dienst im Live­stream

    › mehr

    Zur Einleitung der Pfingstferien wird am Donnerstag, den 28.05.2020 um 10.00 Uhr ein Online-Gottesdienst mit Herrn Weihbischof Wörner stattfinden. Dazu laden wir alle Mitglieder der Schulfamilie herzlich ein!
     
    Hier findet ihr/finden Sie den Link zum Gottesdienst im Livestream!
     
    Nach dem Livestream wird der Gottesdienst ab Freitag zum wiederholten Abspielen auf der Homepage des Schulwerks Augsburg zur Verfügung stehen.

    › Details ausblenden

    11/05
    2020

    Schulöffnung

    Willkommen zurück, liebe 9. Klassen!

    › mehr

    Wir freuen uns, dass seit heute auch wieder die 9. Klassen unser Schulhaus mit Leben füllen. Willkommen zurück, liebe Mädels!
     
    Zwar sind die Klassen geteilt und werden nur im zweiwöchigen Wechsel unterrichtet, aber der „Live-Unterricht“ ist doch sicherlich trotzdem ein Highlight nach den acht Wochen Pause zu Hause.
     
    Bitte haltet euch unbedingt an die Hygiene- und Abstandsvorschriften, damit wir uns gegenseitig schützen.

    › Details ausblenden

    09/05
    2020

    SMV

    Grüße zum Muttertag

    › mehr

    Da dieses Jahr unsere Schülerinnen leider nicht die Möglichkeit hatten, für den Mutter- und Vatertag etwas zu basteln, haben die Schülersprecherinnen uns eine Nachricht auf den Weg mitgegeben.
     
    „Liebe ist ein ewiges Geschenk“ soll aussagen, dass materielle Geschenke nicht wichtig sind, sondern ein handgeschriebener Brief oder liebe Worte und eine Umarmung viel mehr wert sind!

    › Details ausblenden

    30/04
    2020

    Virtueller Chor

    Gemeinsam auf dem (musikalischen) Weg …

    › mehr

    … in eine gute Welt – so lautet der Titel des Mottolieds zur Fastenaktion, das eigens dafür von Herrn Eder komponiert und getextet wurde. Der Höhepunkt der diesjährigen Fastenaktion musste zwar leider entfallen, aber die vielen Proben für die Aufführung des Songs waren nicht umsonst! Frau Hohler hatte einen Aufruf an alle Schülerinnen gestartet, sich an einem virtuellen musikalischen Projekt zu beteiligen und einige sind dem gefolgt: Insgesamt 14 Sängerinnen sowie sieben Instrumentalistinnen haben ihre jeweilige Stimme zu Hause aufgenommen und Frau Hohler hat daraus in mühevoller Kleinarbeit einen virtuellen Chor mit Begleitung gebastelt. Das Ergebnis kann sich absolut hören lassen und beweist, dass man trotz persönlicher Distanz ganz wunderbar „gemeinsam“ musizieren kann!
     
    Klicke auf das Bild, um den virtuellen Chor anzuhören!

    › Details ausblenden

    25/04
    2020

    Schulöffnung

    Will­kommen zurück, liebe Zehnt­klässlerinnen!

    › mehr

    Endlich ist es soweit: Nach einer mehrwöchigen Pause dürfen unsere Schülerinnen der 10. Klassen ab 27. April wieder in der Schule unterrichtet werden und sich auf die Abschlussprüfungen vorbereiten. Sicherlich geschieht das mit positiven, aber vielleicht auch mit einigen unsicheren Gefühlen: Wo stehe ich? Mit welchen Erfahrungen komme ich zurück? Wie geht es in den nächsten Wochen weiter?

     

    Um euch, liebe Zehntklässlerinnen, die Rückkehr in die Schule unter den gegebenen Umständen so angenehm wie möglich zu gestalten, haben sich eure Lehrer und die Schulleitung in den vergangenen Tagen zahlreiche Gedanken gemacht, lange Gespräche geführt und viel überlegt, geplant, verschoben und organisiert. Einen kleinen Einblick in unsere Ergebnisse erhaltet ihr mit dem folgenden Foto: Die Klassen wurden geteilt und unterschiedlichen Zimmern im ganzen Schulhaus zugeordnet, um möglichst viel Abstand zwischen euch zu ermöglichen (wir wissen, dass euch das sicher nicht leichtfallen wird, es ist aber in der aktuellen Situation das Beste für euch und für uns alle). Damit ihr euch schnell zurecht findet, sind an den Türen die Namen der Schülerinnen zu lesen, die in diesem Raum unterrichtet werden. Außerdem seht ihr hier schon den ausführlichen und zwingend zu befolgenden Hygieneplan, der zur täglichen Erinnerung an den Türen der Klassenzimmer befestigt wurde. Genauere Informationen darüber erhaltet ihr zeitnah.

     

    Wir alle freuen uns sehr, dass ihr unser Schulhaus ab Montag wieder mit Leben füllt!!!

    › Details ausblenden

    22/04
    2020

    Welttag des Buches

    Bücher­­quiz für Lese­­ratten

    › mehr

    Lesen lernen Kinder in der Grundschule. Lesen ist eine wichtige Technik zum Wissenserwerb. Lesen ist ein Kulturgut. Wir alle lesen täglich kurze oder lange Texte, lustige, spannende oder auch langweilige. Am besten ist es natürlich, wenn Lesen Spaß bereitet und man in Geschichten und andere Welten abtauchen kann. Die unendliche Welt der Bücher, der Literatur und die Bedeutung des Lesens wird jedes Jahr am 23. April mit dem „Welttag des Buches“ gefeiert. Normalerweise geschieht das mit Lesungen, Führungen, Geschichten überall auf der Welt – in diesem Jahr vermutlich eher im kleinen und privaten Rahmen.

     

    Vielleicht habt ihr alle im Moment mehr Zeit zum Lesen und genießt es, euch mit eurem Lieblingsbuch oder auch neuem bedrucktem Papier zurückzuziehen und einige Stunden „zwischen den Zeilen“ zu verbringen. Habt ihr ein großes Bücherregal oder seid ihr Stammgast in der Bücherei? Das ist übrigens in vielen Orten auch digital möglich und man kann sich E-Books auf den E-Book-Reader ausleihen und herunterladen. Habt ihr das schon einmal versucht?
     
    Apropos versuchen: Wir haben zum Welttag des Buches ein kleines Quiz für euch zusammengestellt. Kennt ihr diese Zitate aus berühmten Kinderbüchern? Überlegt genau und ratet mit, welcher Satz aus welchem Buch stammt. Viel Spaß!!!

    › Details ausblenden

    17/04
    2020

    Schul­leitung

    Video­konferenz im All?!

    › mehr

    Dass man durchaus auch mit ein wenig Humor durch die Corona-Krise gehen kann, zeigt das Schulleitungsteam bei seiner zweiten Videokonferenz. Neben den Planungen für die Weiterführung des digitalen Unterrichts und anderen organisatorischen Themen wurden auch die lustigen Möglichkeiten von Teams ausprobiert: Man kann sich nämlich in ganz unterschiedliche „Welten“ einblenden lassen, indem man ein Hintergrundbild einstellt. In unserem Beispiel wurden beispielsweise ein Raumschiff, ein Klassenzimmer sowie eine Lego-Landschaft gewählt.

    › Details ausblenden

    06/04
    2020

    Oster-Rätsel

    Wie heißen die Häschen?

    › mehr

    Um unseren Mädels und allen Freunden unserer Schule in diesen Tagen eine ganz besondere Abwechslung bieten zu können, haben wir fünf Oster-Rätsel erstellt. Seit Montag geht täglich eins davon online – hier auf der Homepage unter Oster-Rätsel sowie auf unserer Facebook- und Instagram-Seite.

     

    Die Regeln sind dabei denkbar einfach:

    • Bei jedem Rätsel muss der Name eines Hasen herausgefunden werden.
    • Alle Namen haben irgendetwas mit dem Osterereignis zu tun.
    • Die Rätsel sind eindeutig – wer verstanden hat, wie sie funktionieren, bekommt dann auch ganz schnell die richtige Lösung.
    • Wir fangen leicht an … und steigern uns von Tag zu Tag!
    • Tipps und weitere Informationen gibt es zeitnah regelmäßig hier!
    • Und hier ist Rätsel Nummer 1 – wir wünschen euch viel Spaß, gutes kombinatorisches Denken und strapazierfähige Nerven!

      › Details ausblenden

    04/04
    2020

    Osterferien

    Nanu, wer hoppelt denn da …?!

    › mehr

    Zum Start in die verdienten Osterferien wünschen wir euch, liebe Schulfamilie, sonnige und wärmende Tage, gemütliche und besinnliche Stunden sowie gute Erholung von den aufregenden vergangenen Wochen, die wir nun alle gemeinsam toll gemeistert haben!

    Um der Ferien-Langeweile etwas entgegenzuwirken, haben wir uns eine kleine Überraschung ausgedacht, die in den nächsten Tagen veröffentlicht wird – hier auf der Homepage sowie auf unserer Facebook- und Instagram-Seite. Seid gespannt und schaut regelmäßig vorbei!

    › Details ausblenden

    02/04
    2020

    Schulpastoral

    Eindrücke vom Online-Gottes­dienst

    › mehr

    Digitalisierung ermöglicht nicht nur das Lernen in den Zeiten der Corona-Krise, sondern bietet auch die besondere Gelegenheit, einen Gottesdienst via Livestream am Bildschirm zu feiern. Am 2. April wurde auf diese Weise ein Schulgottesdienst für alle Schulen des Schulwerks Augsburg online gestreamt, der von Weihbischof Florian Wörner in der Kapelle des Bischofshauses zelebriert wurde. Für ein ungewohntes Bild sorgten dabei die Kameras, Mikrofone, Lampen und Computer, die eine reibungslose Übertragung ermöglichten. So konnten Schülerinnen und Schüler sowie interessierte Eltern und Lehrkräfte zu Hause Teil dieser besonderen Feier in Zeiten der Corona-Schulschließungen sein.

    Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten für diese besinnlichen, vorösterlichen Momente in einer ungewöhnlichen Fastenzeit!

    › Details ausblenden

    16/03
    2020

    Einkehrtag

    „Ich – Du – Wir“

    › mehr

    Der Besinnungstag für unsere Schülerinnen der achten Jahrgangsstufe am 11. März behandelte in diesem Jahr das Thema „Ich – Du – Wir“. Nach einer Aufwärmphase zum besseren Kennenlernen fanden eine Meditation zur „inneren Schatzkammer“ sowie thematisch dazu passende Bastelarbeiten statt. Hierbei sollten die Schülerinnen symbolisch ihre persönlichen Schätze sicher in einem Kästchen verwahren. In einem anschließenden Gesprächskreis wurden in Kleingruppen positive Aspekte über die Mitschülerinnen ausgetauscht, bevor am Ende die Bedeutung eines jeden Mädchens für die Klassengemeinschaft bildlich festgehalten wurde.
    Der Besinnungstag der 8. Klassen ermöglicht es unseren Schülerinnen, für einen Tag durchzuatmen und sich im Schulalltag auf sich selbst zu fokussieren, um dann wieder kraftvoll die schulischen Herausforderungen meistern zu können.

    › Details ausblenden

    11/03
    2020

    Prävention

    Bayern­weit erste „Schule gegen Cyber­mobbing“

    › mehr

    Als erste Schule in ganz Bayern wurde die Marien-Realschule am Dienstagabend als „Schule gegen Cybermobbing“ ausgezeichnet. Peter Sommerhalter vom „Bündnis gegen Cybermobbing“ übergab die Urkunde an Schulleiterin Susanne Fedchenheuer im Rahmen eines bunten Elternabends.

    Bereits im November hatten unsere Schülerinnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe einen informativen und kurzweiligen Vortrag über das Thema Cybermobbing erhalten. Dafür war Peter Sommerhalter vom „Bündnis gegen Cybermobbing“ extra aus Karlsruhe angereist. In den vergangenen Wochen und Monaten haben sich die Mädchen im Unterricht selbstständig und kreativ mit dem Thema auseinandergesetzt und auf diese Weise gelernt, wie man Mobbing im Internet und in den sozialen Netzwerken erkennen und verhindern kann oder wie man helfen kann, wenn etwas vorgefallen ist.

    Die ganz unterschiedlichen Ergebnisse dieser Projektarbeit vom Comic bis zur akrobatischen Vorführung (siehe Liste unten) wurden nun im Rahmen eines Elternabends den Erziehungsberechtigten präsentiert. Damit sollen die Familien unserer Schülerinnen für das Thema sensibilisiert werden und erkennen, wie wichtig ein achtsamer Umgang mit den eigenen Daten im Internet ist.

    „10 Gebote gegen Cybermobbing“ – Plakate der Klasse 5C
    „Alle gegen Lisa“ – Comic der Klasse 6B
    „So geht’s nicht!“ – Fotostory der Klasse 6A
    „Nur Mut!“ – Rollenspiel der Klasse 5A
    „Starke Kinder“ – Akrobatik der Klasse 5B
    „BUNT ist stärker als GRAU“ – Gedichte und Puzzles der Klasse 6C

    › Details ausblenden

    09/03
    2020

    Spendenaufruf

    Es fehlen noch Schuhe und Kleidung!

    › mehr

    Rund 270 Rucksäcke sind schon fertig gepackt – eine tolle Leistung unserer Schülerinnen! Trotzdem suchen wir für die diesjährige Sammelaktion zugunsten des Mary´s Meals Rucksackprojekts dringend noch Kinderkleidung. Röcke und Kleider für Mädchen (Gr. 128-164), Sporthosen und T-Shirts für Jungen (alle Größen) sowie Schuhe (Sommerschuhe, Flip-Flops, Turnschuhe) in den Größen 30 bis 40 für beide Geschlechter könnt ihr noch bis 18.03.2020 im Sekretariat abgeben. Die mit Kleidung, Schulmaterialien und Hygieneartikeln bestückten Rucksäcke werden dann von einer internationalen Hilfsorganisation nach Afrika verschifft. Die Sammelaktion findet im Rahmen der Fastenaktion der Marien-Schulen Kaufbeuren statt.

    › Details ausblenden

    21/02
    2020

    Schulsport

    Bezirksfinale im Gerätturnen

    › mehr

    Nach eifrigem Training gingen am gestrigen Donnerstag, den 20. Februar fünf Mädchen für die Marien-Realschule Kaufbeuren an den Start. Johanna Glasl, Jana und Ronja Brandner sowie Lina Beck und Emily Zanker zeigten an den Gerätebahnen Schwebebalken, Boden und Barren gute Leistungen. Leider verletzte sich Ronja am Barren, was den weiteren Wettkampf erschwerte. Die Gruppenaufgaben Schattenrollen und -hockwenden sowie die Synchronübungen zu zweit absolvierten die Mädchen stets sicher. Kletterkünste bewies das Team in der Sonderprüfung Stangenklettern und auch in der Staffel gaben die Mädchen ihr Bestes. Am Ende erreichten sie Platz 13.

    › Details ausblenden

    20/02
    2020

    Schulfasching

    Ton in Ton

    › mehr

    Sichtlich viel Freude hatten die Mädchen der 5. und 6. Klassen beim traditionellen Faschingsball in der Turnhalle unserer Schule. Schon bei der aufwändig choreografierten Polonaise zeigten sich die über 100 kostümierten Faschingsfans von ihrer schönsten und buntesten Seite. Das diesjährige Motto „Ton in Ton“ wurde von grau über gelb, rot, grün und blau bis hin zu pink und lila kreativ umgesetzt. Es folgten spaßige Spiele, tolle Show-Einlagen der 5. Klassen sowie ein bemerkenswerter Auftritt der Gardetänzerinnen unserer Schule. Zur Stärkung gab es zwischendurch einen Krapfen, bevor die schönsten Kostüme der Party prämiert wurden. Für die Organisation waren die Tutorinnen sowie Frau Kohrn verantwortlich, die vorab die Turnhalle passend zum Motto dekoriert hatten und den Mädchen einen wunderbaren Nachmittag bescherten, den sie sicherlich noch lange in toller Erinnerung behalten werden.

    › Details ausblenden

    19/02
    2020

    Vorlesewettbewerb

    Johanna Bubenik gewinnt Stadtentscheid

    › mehr

    In einem spannenden und äußerst knappen „Wettlesen“ setzte sich Johanna Bubenik (6A) am Mittwoch, den 19. Februar im Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs 2020 gegen sechs weitere Vorleser durch. In der Gustav-Leutelt-Schule traten Vertreter von insgesamt sieben weiterführenden Kaufbeurer Schulen gegeneinander an, um die Stadt-Siegerin zu ermitteln. Wir sind sehr stolz, dass nun eine Schülerin der Marien-Realschule die gesamte Stadt Kaufbeuren auf Bezirksebene vertreten wird. Herzlichen Glückwunsch, Johanna!

    › Details ausblenden

    14/02
    2020

    SMV

    Fairtrade-Schokolade zum Valentinstag

    › mehr

    Am 14. Februar, dem Valentinstag, schenkt man seinen Lieben etwas – so will es die Tradition. Diese wurde in diesem Jahr auch an unserer Schule wieder aufgegriffen, indem sich Schülerinnen gegenseitig eine Freude machen konnten. Eine Neuerung gab es dabei allerdings: Aus Gründen des Umweltschutzes wurden keine Rosen, sondern Grußkarten und Schokolade versendet; diese ist Fairtrade-zertifiziert, wird klimaneutral produziert und für je fünf verkaufte Tafeln wird ein neuer Baum gepflanzt.

    Die vom Stadtjugendring Kaufbeuren bzw. der Schülerorganisation (SchOK) organisierte Aktion, an der mehrere Schulen teilnahmen (man konnte sich sogar schulübergreifend Nachrichten und Süßes „schicken“) kam bei unseren Schülerinnen super an, alle freuten sich über die kleine Aufmerksamkeit. Und auch die Mädels, die keinen persönlichen Gruß erhielten, gingen nicht leer aus: Jede Schülerin bekam von der SMV ein leckeres Herz-Bonbon geschenkt.

    › Details ausblenden

    12/02
    2020

    Zertifikat

    Ausgezeich­nete Erziehungs­gemeinschaft

    › mehr

    Einen Grund zum Feiern gab es am Dienstag, den 11. Februar in Augsburg: Die Marien-Realschule wurde erstmals mit dem Signet „Erziehungsgemeinschaft an katholischen Schulen“ zertifiziert!

    Die Zertifizierungsfeier fand am Dienstagnachmittag im Anschluss an den zweitägigen Bildungskongress des Katholischen Schulwerks in Bayern (KSW) statt. Neben Frau Fedchenheuer nahmen die projektleitenden Lehrkräfte Frau Holzer und Frau Kohrn, Herr Würdinger als Vertreter des Elternbeirats sowie unsere Schülersprecherinnen Liv-Anne Güttl und Annika Wörle an der Feier teil. Den Gästen wurde ein abwechslungsreiches Programm mit musikalischen Einlagen sowie einem beeindruckenden Vortrag von Ralph Caspers (bekannt aus der „Sendung mit der Maus“ und „Wissen macht Ah!“) geboten, der auf unterhaltsame Weise zeigte, mit welchen Methoden er Jung und Alt die Welt erklärt.

    Das Zertifikat „Erziehungsgemeinschaft an katholischen Schulen“ zeichnet unsere Schule aus, in Zeiten zunehmender Anforderungen, die an Familien und Schulen gestellt werden, neue Wege in der gemeinschaftlichen Erziehungsarbeit zu gehen. Kreative und nachhaltige Konzepte im Umgang mit Eltern und Schülerinnen werden an der Marien-Realschule umgesetzt und stärken auf diese Weise unser Schulprofil. Konkret werden dabei fünf Standards umgesetzt: Wertschätzung, Verantwortung, Partnerschaft, Gastfreundschaft und Vernetzung. So fördern wir mit dem langfristig und präventiv ausgerichteten Projekt die Erziehungsgemeinschaft und freuen uns, von nun an Mitglied dieses vom KSW initiierten Projekts sein zu dürfen.

    Bild (v.li.): Frau Fedchenheuer, Frau Holzer, Herr Würdinger, Liv-Anne Güttl, Frau Kohrn, Annika Wörle, Dr. Peter Nothaft (Direktor Katholisches Schulwerk in Bayern)

    › Details ausblenden

    10/02
    2020

    Fahrten

    Schule im Schnee

    › mehr

    Unsere Schülerinnen der 7. Klassen freuten sich schon seit Wochen darauf und am ersten Montag im Februar war es endlich soweit: Wir starteten ins Skilager! Die Wintersportwoche in der Tiroler Wildschönau begann zunächst mit durchwachsenem Wetter, aber der Regen konnte uns beim gemütlichen Spielenachmittag nichts anhaben. Ab Dienstag ging es dann raus in den Schnee – unsere Skifahrerinnen absolvierten die ersten Schwünge am Hang und die Alternativgruppe begab sich auf den Franziskusweg zu einem Spaziergang. Schließlich ging der Regen in Schnee über, sodass die Mädels ab Mittwoch „Winter pur“ erleben durften. Es folgten wunderbare Tage im Weißen mit Skiern auf der Piste, mit Schneeschuhen auf der Loipe, mit Schlittschuhen auf dem Eis, mit dem Bikini im Schwimmbad und auf einem Ausflug nach Kufstein – für jede war etwas dabei und der Spaß war sichtlich groß.
    Abends erhielten die Schülerinnen einige wichtige Informationen über grundlegende Pistenregeln, übten Handgriffe der Ersten Hilfe und das richtige Wachsen der Skier; aber auch das Spielen kam nicht zu kurz. Die traditionelle Disco zog am Mittwoch alle in den Partykeller und zum krönenden Abschluss ließen sich am Donnerstag alle Teilnehmerinnen vom Programm am „Bunten Abend“ mitreißen; die Team-Spiele sowie die legendäre Lehrer-Einlage bleiben sicher noch lange in Erinnerung, ebenso wie die gemeinsamen Erfahrungen im Schnee – egal, ob zum ersten oder zum hundertsten Mal, ob auf einem oder zwei Brettern, auf Schnee- oder Schlittschuhen.

    › Details ausblenden

    31/01
    2020

    Schulsport

    Volleyballerinnen sind Bezirks­meister

    › mehr

    Unsere Schulmannschaft Volleyball ist beim Bezirksfinale in Augsburg souverän aufgetreten: Zwei der drei Spiele konnte die Mannschaft der Marien-Realschule klar für sich entscheiden und wurde dank dieses Erfolgs Bezirksmeister! Und nicht nur das – dieses tolle Ergebnis bedeutet auch das Weiterkommen in die nächste Runde: die Qualifikation Südbayern. Wir gratulieren unseren sportlichen Mädels herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg sowie viele As As Asse!!

    Spielerinnen: Magdalena Paul, Anna Lensanft, Bianca Schmid, Eva Bader, Julia Kriehebauer, Anna Kees

    › Details ausblenden

    22/01
    2020

    Besinnungstage

    Ich – wir – Gott

    › mehr

    Heute erreichten uns erste Eindrücke von den Tagen der Orientierung im Haus St. Hildegard in Pfronten…

    › Details ausblenden

    21/01
    2020

    Französisch

    Verleihung der DELF-Diplome

    › mehr

    Im Rahmen des Deutsch-Französischen Tages erhielten die Schülerinnen der Klasse 10 c des Französischzweiges ihre international anerkannten Sprachdiplome.
    Schulleiterin Frau Fedchenheuer betonte die Bedeutung des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages, der auch heutzutage noch von enormer Wichtigkeit ist. Außerdem zeigte sie sich erfreut über die vielen guten und sehr guten Ergebnisse. Musikalisch eingerahmt wurde diese Feierstunde von zwei französischen Raps, die von den Mädchen der Klasse 7 c einstudiert worden waren. Die Schülerinnen der Klasse 8 a leisteten ihren Beitrag mit einer Collage zu Paris. Auch der Hauswirtschaftszweig verwöhnte die „Franzosen“ mit einem Elsässischen Flammkuchen. Dafür sagen wir allen: Merci beaucoup!

    › Details ausblenden

    08/01
    2020

    Soziales Engagement

    Neue Schul­sani­täter­innen ausgebildet

    › mehr

    Letzten Donnerstag war es nun endlich so weit. 27 Mädchen hatten seit September erfolgreich einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert und wurden nun offiziell zu Schulsanitäterinnen ernannt. Frau Hélène Ginsz-Kieffer vom Malteser Hilfsdienst ist in der Diözese Augsburg für den Schulsanitätsdienst zuständig. Sie überreichte jeder der Schülerinnen eine Urkunde sowie ein kleines Präsent. Am Adventskonzert hatten die frischgebackenen Schulsanitäterinnen dann auch bereits ihren ersten Einsatz. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Erste-Hilfe-Kurses werden sich die Mädchen immer nach Bedarf treffen, um weitere Einsätze zu planen oder sich fortzubilden.

    › Details ausblenden

    07/01
    2020

    Dem Glauben begegnen

    Die Sternsinger sind unterwegs

    › mehr

    Auch dieses Jahr machte sich wieder eine 5. Klasse auf, um den Segen der heiligen drei Könige in die Klassenzimmer zu bringen.

    › Details ausblenden

    20/12
    2019

    Glauben erfahren

    Mitein­ander auf dem Weg zum Weihnachts­fest

    › mehr

    Unter dem Motto „Mitmenschlichkeit“ begehen unsere Schülerinnen den letzten Gottesdienst des Kalenderjahres. In diesem Sinne wünschen wir allen Mitgliedern der Schulfamilie schon jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage!

    › Details ausblenden

    20/12
    2019

    SMV

    Auszeit in der Tüte

    › mehr

    Stress und Hektik in der Vorweihnachtszeit – wer kennt das nicht? Um sich zumindest einen Moment Zeit für sich zu nehmen, basteln die Schülerinnen der Marien-Realschule alle zwei Jahre die sogenannte „Auszeit in der Tüte“, eine Papiertüte, in der sich ein Teelicht, eine Packung Tee und ein schöner Spruch befindet. Verteilt werden die kostenlosen „Zeitgeschenke“ anschließend in zahlreichen Kaufbeurer Einrichtungen wie den Altenheimen, dem Krankenhaus oder der Polizei und auch auf dem Weihnachtsmarkt zaubern die Mädchen dem ein oder anderen Passanten ein Lächeln ins Gesicht. Auch besuchten unsere Schülersprecherinnen wieder Herrn Oberbürgermeister Bosse im Rathaus und überreichten ihm einige Tütchen für sich und seine Mitarbeiter. Wie bereits vor zwei Jahren fand die Aktion auch dort großen Anklang. Vielleicht kann durch diese kleine Aufmerksamkeit dem ein oder anderen ein Moment der Ruhe im Advent geschenkt werden.
    Die letzte Schulwoche neigt sich zum Ende zu und die Weihnachtsferien stehen bereits vor der Tür. Die Geschenke werden vorbereitet und sind fertig zum Verteilen. Ebenso möchten wir unserem großartigen Schulhauspersonal eine kleine Aufmerksamkeit überreichen für ihre gründliche und wichtige Arbeit in unserem Hause. Wir wünschen dem gesamten Personal ein gesegnetes Fest und einen guten Rutsch ins kommende Jahr 2020.

    › Details ausblenden

    18/12
    2019

    6. und 7. Klassen

    Lichtmedi­ta­tionen

    › mehr

    Zu Flöten- und Gitarrenklängen tragen die Schülerinnen der 6. und 7. Jahrgangsstufe brennende Teelichte in die noch finstere Kirche. Die Lichtsymbolik prägt nicht nur die Osternacht, sondern auch die Heilige Nacht zu Weihnachten hin. Dem Licht kommt in der Adventszeit dabei eine ganz bedeutende Rolle zu. Jesus selbst sagt über sich: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Johannes 8,12).
    In unseren Andachten erinnern wir uns daran, dass Jesus als Licht in die Welt gekommen ist und immer wieder in unsere Welt kommen wird. Und wir können einen Blick bekommen für das Licht, das trotz aller Finsternis immer wieder auch unseren Weg hell macht. Es ist die Hoffnung, dass sich Liebe und Mitmenschlichkeit durchsetzen werden. Es ist die Hoffnung auf Versöhnung und Leben. Es will uns die Augen öffnen und uns hinweisen auf Gott, der in die Welt gekommen ist, damit wir in der Finsternis nicht verloren gehen.

    › Details ausblenden

    17/12
    2019

    6. Klassen

    Eine Prise musikalisch-englischer Humor

    › mehr

    Weihnachten steht vor der Tür und Martin Fowles begeisterte die Mädels der 6. Klassen heute mit seiner Gitarre und englischen Weihnachtsliedern. So verwundert es nicht, dass spätestens bei „Jingle Bells“ alle mitgesungen haben.

    › Details ausblenden

    17/12
    2019

    Fachschaft Französisch

    C’est quoi cette famille

    › mehr

    Kurz vor Weihnachten hatten unsere fortgeschrittenen Französischschülerinnen aus der 9. und 10. Klasse wieder Gelegenheit, einen französischen Film des Jugendfilmfestivals Cinéfête im Kino Corona in Kaufbeuren anzuschauen. C’est quoi cette famille ist eine unterhaltsame Familienkomödie mit durchaus ernsten Untertönen: Bastien und seine sechs (Halb-) Geschwister möchten nicht mehr ständig von einem Elternteil zum anderen ziehen und beschließen deshalb, die Situation umzukehren. Ab jetzt sollen die Eltern die Kinder besuchen und bei ihnen übernachten. Es war ein unterhaltsamer Kinovormittag, bei dem die Schülerinnen ihre Französischkenntnisse testen konnten, da sie die Verfilmung im Original mit Untertitel sahen.

    › Details ausblenden

    16/12
    2019

    Soziales Engagement

    Päckchen für einen guten Zweck

    › mehr

    Auch in diesem Jahr hatte sich die Marien-Realschule wieder an der Glücksbringer-Aktion des Malteser Hilfsdienstes in der Diözese Augsburg beteiligt. Seit mehr als 25 Jahren leisten die Malteser Hilfe für die Ärmsten der Armen in Rumänien. An Weihnachten werden ehrenamtliche Helfer Lebensmittelpakete in der Region Gaesti an Menschen in großer Armut überreichen.
    Eine Jugendgruppe begleitet den Transport. In diesem Jahr dürfen Schülerinnen unseres Schulsanitätsdienstes mit nach Rumänien fahren und beim Verteilen der Päckchen helfen.
    Unsere Schülerinnen und Lehrkräfte brachten in den letzten Tagen die erforderlichen Lebensmittel, Spielsachen und Stifte mit in die Schule. Heute wurden schließlich die letzten Pakete vervollständigt, zugeklebt und nach Mindelheim gefahren. Dort werden sie auf einen von 4 LKWs geladen. Insgesamt werden in diesem Jahr ca. 6000 Päckchen vor Ort verteilt werden.
    Im Namen der Malteser und vor allem natürlich der bedürftigen Familien in Rumänien bedanken wir uns ganz herzlich bei Schülerinnen, Lehrkräften und Hauspersonal, die die Aktion wieder tatkräftig unterstützt haben.
    Während des gesamten Aktionszeitraumes können aktuelle Infos zum Ablauf der Fahrt sowie der Verteilung der Pakete vor Ort auf der Aktions-Homepage www.malteser-glücksbringer.de, der Facebook-Seite „Malteser Glücksbringer“ oder über Twitter (@MalteserGluecks) abgerufen werden.

    › Details ausblenden

    12/12
    2019

    SMV

    Sozial engagiert: Basteln im Espach­stift

    › mehr

    Auch dieses Jahr durften einige Klassensprecherinnen am 12. Dezember die Senioren aus dem Altenheim Espachstift in Kaufbeuren besuchen und mit ihnen schöne Weihnachtsdekorationen basteln. Die Senioren hatten viel Freude daran, mit den Schülerinnen über alles Mögliche zu reden und ihr Gebasteltes anschließend mit in ihr Zimmer zu nehmen. Es hat allen viel Spaß gemacht und bei uns unzählige tolle Eindrücke hinterlassen.
    verfasst von Michaela Dempfle, Klasse 10c

    › Details ausblenden

    11/12
    2019

    Schulleben

    Besinn­li­che Momente beim Advents­kon­zert

    › mehr

    Weithin hörbare Alphorn-Melodien, wärmende Flammen in der Feuerschale und einladende Lichter am Eingang: So wurden die Gäste des diesjährigen Adventskonzertes der Marien-Realschule am vergangenen Mittwoch begrüßt. Währenddessen herrschte in der großen Aula bereits geschäftiges Treiben; dort wurden eifrig Instrumente gestimmt und Stühle gerückt, da die vorbereiteten Sitzplätze für die Vielzahl an Besuchern nicht ausreichten. Diese wurden anschließend von Knecht Ruprecht alias Direktorin Susanne Fedchenheuer begrüßt, welche mit den Worten von Theodor Storm („Von drauss‘ vom Walde komm ich her …“) das Christkind ankündigte und so einen stimmungsvollen Adventsabend eröffnete.
    Was dann im knapp zweistündigen, abwechslungsreichen Konzertprogramm zu hören war, ist der Beweis für die erfolgreiche musikalische Nachwuchsarbeit der Schule: Die Bläserklassen der 5. und 6. Jahrgangsstufe zeigten eindrucksvoll, wie man bereits nach wenigen Monaten Instrumentalunterricht gemeinsam im Ensemble musizieren kann und ernteten dafür verdienten Applaus. Ebenso mutig und beschwingt traten die Profilchöre der unteren Jahrgangsstufen auf und bewiesen ihr Können. Neben bekannten Weihnachtsklassikern („Jingle Bells“, „Rockin‘ Around the Christmas Tree“, „Winter Wonderland“) wurden von den Schülerinnen auch feierliche, ruhigere Stücke vorgetragen. So sangen zwei Zehntklässlerinnen begleitet vom Gitarrenensemble den Robbie-Williams-Hit „Angels“, der Vokalchor versetzte das Publikum in andächtige Stimmung, als im Dunkeln bei Kerzenschein mehrstimmig „True Colors“ angestimmt wurde und nach der Pause rahmten melodiöse Harfenstücke eine von Sechstklässlerinnen gelesene, erheiternde Wintergeschichte ein. Die Solistin des Geigenensembles gab virtuos Lindsey Stirlings „Crystallize“ zum Besten, bevor Schulorchester und Schulchor stimmgewaltig mit Filmmelodien die Augen zum Glänzen und die Füße zum Wippen brachten. Die Aula, die von der AG Schulhausgestaltung mit selbst gestalteter Bühnendekoration in eine winterliche Atmosphäre versetzt worden war, wurde abschließend von hunderten Stimmen erfüllt, als das Publikum mit Unterstützung sämtlicher Ensembles und Mitwirkenden ein Weihnachtsmedley aus fünf bekannten Melodien sang.
    Der Dank der Schulleitung galt an diesem Abend besonders den zahlreichen engagierten Lehrkräften (hauptsächlich aus dem Fach Musik), die das eindrucksvolle Programm in aufwändiger Probenarbeit mit den Schülerinnen einstudiert hatten. Auch die Einsatzfreude des Elternbeirats und des Teams der Schulküche wurde honoriert; sie sorgten für leckere Schmankerl in der Tasse und auf dem Teller. Der gesamte Erlös des Abends kommt der Internatsstiftung St. Maria zugute, die damit Schülerinnen in der Nachmittagsbetreuung unterstützt.

    › Details ausblenden

    09/12
    2019

    Auszeichnung

    Ehrung für besonderes Engagement

    › mehr

    Die Marien-Realschule Kaufbeuren wurde in diesem Jahr erstmals von Prof. Dr. Michael Piazolo, Bayerische Minister für Unterricht und Kultus, mit der Auszeichnung „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ geehrt. Mit ihren eingereichten Maßnahmen „gesunde Pause“ und der Umstellung der Getränkeautomaten auf ein Pfand-System mit ReCup-Bechern veranschaulichte sie, wie Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung an der Kaufbeurer Realschule mit hohem Engagement realisiert werden können und überzeugte die Jury. Die Auszeichnung erhalten Schulen, die innerhalb eines Schuljahres an zwei Projekten zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit arbeiten und dabei zeigen, wie sie durch Verhaltensänderungen sowie konkrete Umsetzungsmaßnahmen an ihrer Schule zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt beitragen. Eine Jury aus Vertretern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen sowie des LBV als Koordinator dieser Auszeichnung entscheidet über die Vergabe des Titels.

    › Details ausblenden

    06/12
    2019

    5. Klassen

    Einkehr­tag im Haus St. Martin

    › mehr

    Auf den Spuren des Heiligen Nikolaus wandelten die 5. Klassen mit ihren Religionslehrerinnen und Herrn Pfarrer Walden. Stimmungsvolle, beschwingte Weihnachtslieder, am Klavier von Fr. Hohler begleitet, sorgten für die richtige Adventsstimmung. Da jedoch in den Läden überall der Weihnachtsmann und nicht St. Nikolaus vertreten ist, musste der Schokoweihnachtsmann zunächst zum Nikolaus umgewandelt werden. Die spannende Legende vom Kornwunder leitete über zu den Bastelarbeiten, bei denen jedes Mädchen kleine Nikolausfiguren fertigte, die sich mit Nüssen gefüllt wunderbar als Nikolausgeschenk für die Liebsten zu Hause eignen. Der mit Herrn Pfarrer Walden erarbeitete Gottesdienst rundete einen abwechslungsreichen Vormittag ab.

    › Details ausblenden

    06/12
    2019

    Tutorinnen

    Hohoho, hier bin ich schon wieder!

    › mehr

    „Schon wieder ist es ein Jahr her, dass ich an der Marien-Realschule durch die Gänge geschlendert bin. Da dachte ich mir, ich schau‘ mir mal an, wer in diesem Jahr so alles in den fünften Klassen sitzt… Und ich muss euch sagen, nette Mädchen sind das wieder! Alle so artig und freundlich, einfach wunderbar! Da habe ich sie alle anständig gelobt und auch gleich ein paar Nüsschen und Mandarinen da gelassen. So freue ich mich schon auf meinen Besuch im nächsten Jahr!“

    › Details ausblenden

    05/12
    2019

    SMV

    Der Nikolaus kommt!

    › mehr

    So einfach ist es Freude zu verschenken!
    Auch in diesem Jahr hat sich die SMV zur Weihnachtszeit etwas Schönes für unsere Schülerinnen und Lehrer überlegt. Alle Mädchen hatten die Möglichkeit, einen Schokonikolaus vorzubestellen und diesen an Freunde oder einen Lehrer zu verschicken.

    › Details ausblenden

    26/11
    2019

    Religiöses Leben

    Weihnachten im Winter­wald

    › mehr

    Nach einer Unterbrechung gibt es heuer den traditionellen Kaufbeurer Weihnachtsweg vom 29.11.2019 bis 06.01.2020 wieder. Unter dem Motto „Weihnachten im Winterwald“ wird er von Schulen und Kindergärten gemeinsam mit Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing und der Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren gestaltet. Schülerinnen der Marien-Realschule engagieren sich erneut in zwei Geschäften.
    Die AG Schulhausgestaltung von Frau Bernhard-Walter überlegte sich, was für sie zum Thema „Weihnachten im Winterwald“ passt und hatte die Idee, aus Styroporverpackungen einen Winterwald entstehen zu lassen, passend zum Thema „Upcycling“. Auch unser schöner Pausenhof stand zur Materialsammlung zur Verfügung, denn die Naturmaterialien stammen ausschließlich von dort, so fehlte eigentlich nur noch der Schnee. Außerdem haben sich in dem Winterwald einige Engel versteckt. Das Kunstwerk ist vor einem dunklen Nachthimmel mit Glitzersternen in einem Schaufenster der Buchhandlung Thalia zu bewundern.
    „Wärme, Wohlgefühl, Weihnachtsschmuck im Winterwald“, das waren die Leitgedanken für die Collagen aus Wellpappe, bemalt mit warmen, erdigen Kreidetönen. Glitzernder „Pepp“ mit bunten Steinchen durfte Akzente in den Bildern setzen. Mit großer Hingabe arbeiteten Mädchen aus der Klasse 7 d ihre Werke unter der Leitung von Frau Schoch-Kraska aus. Zu bewundern ist die schöne Pracht im Schaufenster der Buchhandlung Rupprecht.
    Alles in allem bereichern unsere Mädchen die Schaufenster der Kaufbeurer Geschäfte mit ihren Ideen in der vorweihnachtlichen Zeit wieder einmal.

    › Details ausblenden

    22/11
    2019

    6. Klassen

    Vorlese­wett­be­werb

    › mehr

    Lesen macht Spaß! „Verwirrung“ herrschte eigentlich nur zu Beginn, als Frau Hohler mit ihren Mädels der 6. Klasse als Einstimmung „Singen macht Spaß“ statt „Lesen macht Spaß“ zum Besten gab.
    Danach setzte sich Johanna Bubenik (6a) in einem äußerst spannenden Lesewettstreit gegen ihre fünf Kontrahentinnen durch und ist somit „Lesekönigin 2019“.
    Herzlichen Glückwunsch!

    › Details ausblenden

    21/11
    2019

    Medien­prä­vention

    Wir gegen Cyber­mobbing

    › mehr

    Viele Kinder und Jugendliche wurden schon einmal über das Internet gemobbt. Die Hemmschwelle beim Beleidigen ist aufgrund des Internets viel niedriger geworden. Durch die sozialen Medien gibt es kein Entkommen mehr, es fehlt der private Rückzugsort. Die Auswirkungen können deshalb gravierend sein.
    Wir freuen uns sehr, dass Peter Sommerhalter vom „Bündnis gegen Cybermobbing“ an unsere Schule gekommen ist, um unsere Schülerinnen über genau dieses Thema zu informieren. Das Bündnis bietet ein erfolgreiches Präventionsprogramm „Wir alle gegen Cybermobbing“ zur nachhaltigen Bekämpfung des Problems „Cybermobbing“ an. Dieses Programm ist ein ganzheitliches Konzept, das Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern miteinbezieht, um dem Problem Cybermobbing entgegenzuwirken, noch bevor ein Ernstfall eintritt.
    Wir sind die erste Schule im Bundesland Bayern, die sich diesem Bündnis anschließen wird.
    Heute klärte Herr Sommerhalter die Schülerinnen aus der 5. und 6. Jahrgangsstufe über die Entstehung und Auswirkungen des Cybermobbings auf. Die Schülerinnen wurden durch viele Fragen zum Nachdenken und Mitmachen angeregt. Ein Videoclip wurde gezeigt und die entstandenen Eindrücke gesammelt und analysiert.
    „Lass nicht zu, dass jemand fertiggemacht wird! Hilfe holen ist kein Petzen, lasse niemanden allein!“

    › Details ausblenden

    15/11
    2019

    6. Klassen

    Forscherlabor & Co

    › mehr

    Alle 6. Klassen trafen sich heute an der Schule und fuhren pünktlich um 8:00 Uhr mit zwei Bussen in Begleitung von ihren Lehrern nach München. Auf der Busfahrt spielten wir verschiedene Spiele, aßen so ziemlich alles, was eine Snackbox hergeben konnte und hatten viel Spaß mit unseren Mitschülerinnen. In München angekommen, erhielten wir die Armbänder für die forscha-Messe und durften nach kurzer Einweisung von Herrn Löbhard in Kleingruppen in der Messehalle forschen. Bei Fotoshootings in Fotoboxen, Teeproduktionen und Malen mit Quarkfarben verging die Zeit wie im Flug. Herr Löbhard hatte, wie im vergangenen Jahr, unheimlich viel Glück beim Gewinnspiel des Kultusministeriums und konnte erneut einen tollen Fußball „gewinnen“. Am meisten Spaß hatten wir aber an den chemischen Berufen, die sich dort vorgestellt haben, da wir hier neben versilberten Flaschen auch unser eigenes Shampoo herstellen konnten. Ebenso standen Lavalampen hoch im Kurs. Nach einer kurzen Mittagspause öffnete die Spielwiesn, eine Messe für Klein und Groß. Hier konnten verschiedene Brett-, Karten- und Würfelspiele getestet werden und es stellten sich altbekannte und viele neue Spiele vor. Auch hier hielt die Digitalisierung Einzug, sodass viele Spiele mit Tablets oder Smartphones verbunden wurden. Selbst die Lehrkräfte bewiesen ihr Talent beim Spielen gegen die fast unschlagbaren Mädchen. Passend zum Thema Spielemesse bauten einige Schülerinnen ihre eigenen Brettspiele auf der forscha. Wie auch auf der Hinfahrt amüsierten sich die jungen Forscherinnen auf dem Heimweg prächtig. Alles in allem war es eine sehr gelungene Exkursion und sie wird uns und unseren Lehrkräften noch lange in Erinnerung bleiben.

    Verfasst von Schülerinnen der Klasse 6 a

    › Details ausblenden

    13/11
    2019

    5. Klassen

    Café Schule

    › mehr

    Stimmungsvoll vom Profilchor der 5. Klassen eingeleitet, fand das alljährliche Café Schule in unserer Großen Aula statt. Die Tutorinnen und Klassenleitungen hatten sich wieder ein schönes, abwechslungsreiches Programm rund um den Heiligen Martin einfallen lassen, um die Schülerinnen und ihre Eltern, Großeltern und Geschwister wunderbar zu unterhalten. In Bastelstationen wurden Laternen gefertigt, über das Leben des Heiligen nachgedacht und seine Botschaft in unsere heutige Zeit übersetzt. Bei Musik und kleinen Theaterstücken klang der Nachmittag gemütlich aus. Natürlich durften die leckeren Martinsgänslein, die von den Hauswirtschaftsklassen fleißig gebacken worden sind, nicht fehlen. In Windeseile verschwanden sie in den Mündern der Schülerinnen, die keinen Krümel davon übrigließen. Vielen Dank an alle Eltern für die leckeren Kuchenspenden.

    › Details ausblenden

    08/11
    2019

    Schüler­zeitung

    Logo erhält Aus­zeich­nung

    › mehr

    Na, habt ihr es schon gehört? Die aktuelle Ausgabe der Schülerzeitung Logo wurde auch in diesem Schuljahr vom Ministerialbeauftragten für die Realschulen für Schwaben, Herrn Buchhhorn, für ihr „Cover“ ausgezeichnet. Darauf sind wir unglaublich stolz! Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Frau Schoch-Kraska, die sich im Kunstunterricht der 7. Klassen der kreativ-künstlerischen Umsetzung unseres „Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemas“ annahm, aber vor allem bei Sina Eberle aus der Klasse 8 a, für deren Kunstwerk wir uns letztlich entschieden haben.
    Auch in diesem Schuljahr dürft Ihr Euch auf eine neue Ausgabe der Schülerzeitung freuen. Wir hoffen Euch auch dann wieder bestmöglich zu unterhalten und zu informieren. Um welches Thema es in den nächsten Monaten geht, bleibt jetzt natürlich noch geheim!

    › Details ausblenden

    24/10
    2019

    Religiöses Leben

    Der Wünsche­wagen macht bei uns Halt

    › mehr

    Viel wurde von der Klasse 8 d zu Beginn des Schuljahres bereits recherchiert und die Mädchen haben sich genau über das Wünschewagen-Projekt des Arbeiter-Samariter-Bundes informiert. Neben diesen wichtigen, grundlegenden Informationen sollte eine Begegnung mit Frau Sonja Hujo, die für die Koordination der Einsätze des Wünschewagens in der Region Allgäu/Schwaben zuständig ist, eine emotionale Verbundenheit zwischen den Schülerinnen und dem Projekt schaffen. So wurde der Wünschewagen zu Beginn des heutigen Schultags für unsere Schülerinnen zunächst live begeh- und erfahrbar gemacht, im Anschluss konnten im Klassenverband gut vorbereitete und auch spontane Fragen gestellt werden. Mit ihrer einfühlsamen Art gelang es Frau Hujo in beispielhafter Weise, den Schülerinnen ihre Erfahrungen und miterlebten Einsätze näher zu bringen. So flossen im Verlauf des zweistündigen Besuchs bei der einen oder anderen Schülerin auch kleine Tränchen, und nicht nur der abschließende Impuls von Frau Hujo regte die Achtklässlerinnen zum Nachdenken an: „Wir beschweren uns viel zu häufig über Nichtigkeiten, stattdessen sollten wir unser Augenmerk darauf richten, was wirklich zählt, und dankbar dafür sein, dass wir gesund sind und jeden Tag aufstehen und zur Schule gehen können.“

    › Details ausblenden

    23/10
    2019

    SMV

    Die neuen Stadt­schüler­sprecher sind gewählt

    › mehr

    Zur Wahl der Stadtschülersprecher/innen trafen sich heute die Schülersprecher aller Förder-, Mittel- und Realschulen wie auch der Gymnasien im Jugendzentrum Kaufbeuren. Höhepunkt dabei war natürlich die anstehende Wahl der Sprecher, ebenso standen aber auch das gegenseitige Kennenlernen und ein Austausch von Informationen im Fokus. Die Schülerinnen und Schüler stellten sich vor der Wahl zunächst kurz vor und dann wurde auch schon über die Anliegen und Wünsche gesprochen, die an den Stadtjugendring gestellt werden sollen. Ganz besonders freut es uns, dass die Anwesenden zwei unserer Schülersprecherinnen, Liv Güttl und Vanessa Ackermann, besonderes Vertrauen entgegenbringen – beide vertreten damit ab sofort nicht nur die Anliegen unserer, sondern aller kaufbeurer Schülerinnen und Schüler in der Öffentlichkeit. Dazu unseren herzlichen Glückwunsch!

    › Details ausblenden

    21/10
    2019

    Religiöses Leben

    Das Leben im Kloster ist wie ein Farb­kasten

    › mehr

    Inzwischen haben sich die neuen Fünftklässlerinnen schon ganz gut an unserer Schule eingelebt. Um zu erfahren, welchen religiösen Hintergrund die Marien-Realschule hat, besuchte Schwester Daniela in den letzten Tagen den Religionsunterricht der 5. Klassen und erzählte etwas über das Leben im Kloster und den Orden der Crescentiaschwestern. Zuerst wurden Wissensbausteine gesammelt, welche die Mädchen bereits über Kloster und Ordensleben parat hatten. Außerdem durften sie natürlich alle Fragen stellen, die ihnen unter den Nägeln brannten: „Was gibt es im Kloster zu essen? Warum sind Sie Schwester geworden? Dürfen Sie Auto fahren?“ und vieles mehr wollten die interessierten Mädels wissen.
    Schwester Daniela beantwortete die Fragen und veranschaulichte ihre Erzählungen mit alltäglichen Gegenständen. Ihr Klosterleben verglich sie mit einem Farbkasten, eine Gemeinschaft aus vielen unterschiedlichen Menschen (= bunte Farben), die durch Gott und die Gemeinschaft (= Rahmen) zusammengehalten wird.

    › Details ausblenden

    20/10
    2019

    Klasse 9 c

    Bienvenue en france

    › mehr

    15 Schülerinnen der Klasse 9 c besuchten in der Woche vom 12. bis 19. Oktober ihre französischen Austauschpartner in Lyon. Wie auch die Jahre zuvor waren unsere Mädchen von der Größe und der Vielfältigkeit der Stadt beeindruckt. So genossen sie zum Beispiel den atemberaubenden Ausblick von den Dächern der Basilika Fourvière, erkundeten einerseits die engen Gässchen in Vieux Lyon, dem ältesten Teil der Metropole, und bestaunten andererseits die futuristische Architektur im Viertel Confluence, wo Rhône und Saône zusammenfließen. Diesmal stand auch ein Besuch im Stadtpark, Parc de la Tête d’or, der die grüne Seite Lyons repräsentiert, auf dem Programm.
    Doch neben all den Sehenswürdigkeiten galt es natürlich vor allem das schulische und alltägliche Leben ihrer jeweiligen Austauschpartner zu entdecken. Hier wurden den Mädchen, trotz der Nähe zum Nachbarland, auch die Unterschiede bewusst. So sind sich alle einig, dass der Unterricht in Frankreich, der erst fast jeden Tag um 17 Uhr endet, doch eindeutig zu lang ist.

    › Details ausblenden

    04/10
    2019

    Exkursion

    Auf den Spuren der Zeit

    › mehr

    Unsere Schülerinnen der 10ten Jahrgangsstufe machten sich heute auf den Weg nach Dachau, um die Spuren der deutschen Geschichte nachzuspüren. Interessante Führungen und eindrucksvolle Bilder brachten den Mädchen die schreckliche Situation in den Konzentrationslagern näher. Die Kälte, die in so mancher Nacht auf dem Appellplatz herrschte, während Häftlinge dort stundenlang stehen mussten, machte der kühle Oktobertag sicher noch ein wenig deutlicher. Auch die Enge in den Baracken war für die Mädchen unvorstellbar. Sagte doch eine Schülerin: „Und ich beschwere mich über meinen zu kleinen Kleiderschrank“.
    Die Exkursion veranschaulichte den Geschichtsunterricht des letzten halben Jahres und wird am Dienstag durch ein Gespräch mit einem Zeitzeugen ergänzt.

    › Details ausblenden

    03/10
    2019

    Zeitge­schichte

    Mit Kerzen gegen Panzer?!

    › mehr

    Der Leipziger Pfarrer Sebastian Führer sagt über die Situation in der DDR 1989: „Das war im ganze Land eine angespannte Atmosphäre, wegen vieler Ereignisse, was das Thema Reisemöglichkeiten betrifft, Unzufriedenheit der Bürger mit dem Staat, aber auch wegen der Unzufriedenheit der chinesischen Bürger mit ihrem Staat und wie die damit umgegangen sind, die Staatsführung, die Partei. Dass es zu diesem Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens kam, das war zum Beispiel ein Faktor für eine wesentlich angespannte Situation.“
    An die friedlichen Revolution in der DDR und den Beitrag der Kirchen erinnern Videos, Bilder und Berichte von DDR-Bürgern. Zu sehen sind sie im Schaukasten gegenüber unseres Pausenverkaufs in der großen Aula.

    › Details ausblenden

    01/10
    2019

    SMV

    Klassen­sprecher­seminar

    › mehr

    Genügend Zeit, um zur Sprache zu bringen, was unseren Schülerinnen auf dem Herzen liegt, war in dieser Woche im Klassensprecherseminar in Pfronten. An zwei langen Tagen wurde viel geredet und diskutiert, aber auch gemeinsam gebastelt und eine Menge Spaß gehabt.

    › Details ausblenden

    25/09
    2019

    Schulleben

    Update für den Image­film

    › mehr

    An unserer Schule passiert ja ganz schön viel, und diese tollen Entwicklungen möchten wir natürlich auch zeigen! Deshalb war heute ein Filmteam an unserer Schule, das einzelne Sequenzen aus unserem Schulfilm ersetzen oder ganz neu darin zu integrieren wird. Was unsere Schülersprecherin Vanessa und Frau Bormann so alles zu sagen hatten, und für was genau die Dose ist, die Lelia aus der 6. Klasse da in der Hand hat – das und vieles mehr könnt ihr schon bald in unserem „neuen“ Imagefilm sehen!

    › Details ausblenden

    23/09
    2019

    Wahl

    Verbindungs­lehr­kräfte

    › mehr

    Auch die Wahl der Verbindungslehrkräfte wurde in diesem Schuljahr zum zweiten Mal mit allen Schülerinnen unserer Schule durchgeführt. Herzlich gratulieren dürfen wir Frau Schlichtherle und Herrn Straub, an die sich fortan einzelne Schülerinnen mit Problemen im schulischen und privaten Bereich vertrauensvoll wenden dürfen. Auch zählen Vermittlungen in Konfliktfällen zu den Aufgabenbereichen der beiden Lehrkräfte.

    › Details ausblenden

    23/09
    2019

    SMV

    Schüler­sprecherinnen

    › mehr

    Wie schon im Vorjahr auch haben heute alle Schülerinnen unserer Schule an den Wahlen der neuen Schülersprecherinnen teilgenommen. Bereits nach dem ersten Wahlgang stand das folgende Ergebnis fest:
    Annika Wörle (8 D), Liv-Anne Güttl (9 A), Vanessa Ackermann (10 A) werden im aktuellen Schuljahr die Interessen der Schülerschaft in unterschiedlichen Gremien vertreten, zwischen Schülern, Lehrkräften und Eltern vermitteln und bei unterschiedlichen Veranstaltungen die Schülerinnen unserer Schule repräsentieren. Damit wird den drei Mädels eine verantwortungsvolle Aufgabe zuteil, für welche wir ihnen ganz viel Elan und Freude wünschen!

    › Details ausblenden

    17/09
    2019

    Schulplaner

    Druckfrisch für euch!

    › mehr

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist der erste Teil unserer neuen Schulplaner endlich eingetrudelt. Schaut doch gleich mal rein, was wir neben den Hausaufgabenseiten alles für euch zusammengestellt haben! Viele nützliche Zusatzinformationen warten auf euch und dadurch, dass sich unsere Wertebotschafterinnen im vergangenen Schuljahr so ins Zeug gelegt und einen Wertespruch-Wettbewerb in allen Klassen durchgeführt haben, war irgendwie auch unsere ganze Schule an dem kleinen Gesamtwerk beteiligt. Doch nicht nur innen, sondern auch von außen wurde der Planer toll gestaltet. Die Titelseite ziert das Logo unserer diesjährigen Fastenaktion, das Alexandra Niederkofler (jetzt Klasse 7 a) entworfen und gezeichnet hat. Wir finden, das ist echt toll gelungen!

    › Details ausblenden

    13/09
    2019

    mint

    Körper­welten der Tiere

    › mehr

    Gunther von Hagens Erlebnisausstellung KÖRPERWELTEN der Tiere, welche derzeit in Ulm besichtigt werden kann, führt seine Besucher auf eine spannende Abenteuerreise durch die wunderbare Welt der Tiere. Nicht nur exotische Highlights aus Steppe, Urwald und Ozean sondern auch heimische Tiere und Haustiere begeistern kleine wie große Besucher. So konnten heute auch unsere Siebtklässlerinnen die Tierpräparate bestaunen und viele tolle Erkenntnisse und Eindrücke gewinnen.

    › Details ausblenden

    13/09
    2019

    Schulleben

    Auf geht’s, es ist Wander­tag

    › mehr

    Das, was heute wirklich nachhaltiges Potenzial hat, das passierte großteils abseits des Schulgeländes. Bei strahlendem Sonnenschein zogen heute rund 650 Schülerinnen gemeinsam mit ihren Lehrkräften los, denn es hieß: Auf geht’s, es ist Wandertag! So konnten sich unsere Mädels aus der sonst üblichen Klassenzimmer-Atmosphäre und dem schulischen Alltagstrott befreien, bald anstehende Tests und Verpflichtungen für ein paar Stunden ausblenden und mit ihren Klassenkameradinnen noch enger zusammenwachsen. Bei den vielfältigen Ausflugszielen wurden Naturkenntnisse vermittelt, der Gemeinschaftssinn und das Heimatgefühl gestärkt. So freudestrahlend und gut gelaunt, wie unsere Schülerinnen ab Mittag wieder an die Schule zurückgekehrt sind, lässt es sich doch perfekt in ein frühherbstliches Wochenende starten.

    › Details ausblenden

    12/09
    2019

    Fastenaktion

    Basteln Teil II

    › mehr

    Gerade erst aus den Sommerferien zurück arbeiten unsere Schülerinnen schon wieder fleißig an den Verkaufsartikeln für die Fastenaktion. Doch im Klassenverband wurde an diesen ersten Schultagen nicht nur mit großem Elan gezeichnet, geschnippelt und geklebt. Auf schülergerechte Art brachten unsere Lehrkräfte den Mädchen Ursprung und Bedeutung der Fastenaktion näher. Die Projekte, die mit den Erlösen aus unterschiedlichen Aktionen am Ende unterstützt werden sollen, wurden näher betrachtet und einzelne Klassen beschäftigten sich eingehend mit einem zuvor ausgewählten Projekt. So entstanden zum einen viele tolle Plakate und Stellwände, zum anderen wurde den Mädchen in der persönlichen Auseinandersetzung bewusst, dass es vielen Menschen nicht so gut geht wie ihnen und jede einzelne mit ihrem Engagement einen kleinen aber durchaus wertvollen Beitrag leisten kann, um benachteiligte Leute zu unterstützen.