Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Werte machen Schule

Unser Wertebotschafter-Team

24 Schülerinnen und Schüler aus ganz Schwaben, die im Rahmen der Initiative „Werte machen Schule“ des Bayerischen Kultusministeriums zu Wertebotschaftern ausgebildet wurden, erhielten am Freitag, den 8. Februar 2019 bei einer feierlichen Abschlussveranstaltung in Wertingen ihre Urkunden und gaben Einblicke in ihre Ausbildungswoche. Kultusstaatssekretärin Anna Stolz betonte aus diesem Anlass: „Die Wertebildung der jungen Menschen im Freistaat ist mir ein Herzensanliegen. Gemeinsam müssen wir uns für Werte stark machen, sie leben und vorleben. Die jugendlichen Wertebotschafterinnen und Wertebotschafter bringen sich aktiv bei der Wertebildung an unseren Schulen ein. Ich danke ihnen von Herzen dafür, dass sie diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen.“ Das Ziel sei es, dass sich junge Menschen aktiv für ein respektvolles und verantwortungsvolles Miteinander in unserer Gesellschaft engagieren. Dabei leisten die jugendlichen Wertebotschafter einen wichtigen Beitrag. Nach ihrer Ausbildung geben sie ihren Mitschülerinnen und Mitschülern Tipps und Anregungen zur Wertebildung an die Hand, die ein gewinnbringendes und gutes Mit- und Füreinander an den Schulen vor Ort unterstützen sollen.

Damit entspricht das Ziel der Initiative genau dem, was seit vielen Jahren an der Marien-Realschule hier in Kaufbeuren aktiv gelebt wird und der Auffassung von einem christlichen Welt- und Menschenbild entspricht. Redlich stolz, aus der Vielzahl an Anträgen, die die Schulleitungen in Absprache mit der SMV im Vorfeld einreichen mussten, ausgewählt worden zu sein, berichtet unsere Schülerin Isa Kaiser (Klasse 9 a) von ihren Erfahrungen der vergangenen Tage, in welchen sie Basiskompetenzen zu Wertebildung, Kommunikationsfähigkeit und Teamführung erworben hat: „Die Woche war total interessant für mich! Wir haben gemeinsam tolle Module für unsere Mitschüler zum Thema Wertebildung entwickelt und dafür zum Beispiel auch kurze Filme gedreht. Vieles von dem, was uns beigebracht wurde, geschieht an unserer Schule zwar ohnehin schon, aber trotzdem freue ich mich darauf, die Inhalte an meine Mitschülerinnen zu vermitteln und ihnen das Thema ‚Werte‘ einmal auf eine besondere Art näher zu bringen.“

Fotos: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

„Den Schülerinnen die Werte auf eine besondere Art näher zu bringen“ – genau das ist nun passiert! Interessierte Schülerinnen aller Jahrgangsstufen konnten sich melden, um unserem neu gegründeten Wertebotschafter-Team beizutreten. Wir freuen uns sehr, dass wir Schülerinnen aller Jahrgangsstufen für dieses tolle Vorhaben begeistern konnten. Schon beim ersten Treffen brachten die Mädchen kreative Ideen hervor, wie das große Thema ‚Werte‘ an unserer Schule noch präsenter gemacht werden könnte. Vorschläge wurden gesammelt und ganz demokratisch mit Klebepunkten abgestimmt, um eine Favoritenliste zu erstellt. So laufen die ersten Projekte unserer Werte-Mädels noch im Schuljahr 2018/19 an. Isa und ihre Mitschülerinnen freuen sich schon darauf, die ersten Ergebnisse bald auch der gesamten Schulgemeinschaft vorzustellen. Und hierauf dürfen alle mächtig gespannt sein!

Da sind sie komplett, unsere Wertemädels! Ausgestattet mit Werte-T-Shirts ging es bereits auf große Vorstellungsrunde durch alle Klassen. Hier wurde auch gleich einmal das erste große Projekt unserer Wertebotschafterinnen vorgestellt: Wir suchen kurze, kreative und knackige Wertesprüche! Ehrlichkeit, Toleranz, Mut, Höflichkeit oder Konfliktfähigkeit – welcher Wert auch immer als wichtig erscheint, soll in einem kurzen Slogan verpackt werden. Der beste Wertespruch einer jeden Klasse wird dann von unseren Wertebotschafterinnen ausgewählt und in dem neuen Schulplaner für das Schuljahr 2019/20 veröffentlicht. So leistet jede Klasse einen WERTvollen Beitrag zur Gestaltung des neuen Hausaufgabenhefts.

Und da ist er! Das druckfrische Probeexemplar unseres ersten eigenen Schulplaners ist Anfang August in Kaufbeuren angekommen. Hierauf dürfen sich alle unsere Schülerinnen schon jetzt riesig freuen, denn nur unschwer ist zu erkennen, wie viel Mühe in dem kleinen, liebevoll gestalteten Gesamtwerk steckt. Vielleicht kannst du ja auch deinen Wertespruch in irgendeiner Schulwoche entdecken – lass dich überraschen!